CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » CP/M <-> DOS » Peps für Pc » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
19.01.2007, 21:06 Uhr
proof80



Die Firma conitec, Erfinderin des legendären PROF-80, hat auch einen EPROM-Simulator vorgestellt: den PEPS (Programmierbaren EProm-Simulator). Dieser ist mit wahlweise ein- oder zwei SRAMs vom Typ 6116 oder 6264 bestückt und kann damit die Typen 2716, 2732, 2764 (PROF-Monitor) und 27128 simulieren. Geladen wird der Speicherinhalt seriell, wozu nur vier freie Port-Leitungen nötig sind. In Verbindung mit dem PROMMER-80 lief das Teil mal am PROF-80, doch da ich selbigen weiterentwickeln will, stricke ich mir derzeit ein Programm, mit dem ich PEPS vom PC aus laden kann. Mit der inpout32.dll (s. http://www.logix4u.net/inpout32.htm) gelingt das auch unter Win2k an der Parallelschnittstelle. Erfolgsmeldungen und Praxiserfahrungen demnächst auf dieser Welle.

Wolfram
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
24.01.2007, 18:20 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

An den PEPS kann ich mich erinnern, soviel ich noch weiß ging das über die RS232 Schnittstelle und nicht über den Par-Port. Hatte den denn nicht auch den MAX232 auf der Platine?
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
24.01.2007, 18:34 Uhr
proof80



Hast Du möglicherweise einen anderen PEPS in Erinnerung? Meiner ist jetzt dokumentiert unter http://www.prof80.de/peps.html und lief am Prof-80 oder an jeder beliebigen Schnittstelle mit vier freien Leitungen. Deshalb ist die RS232 (COM-Port) nicht ausreichend. Mit TX, DTR und RTS hat man da leider nur drei schaltbare Leitungen.

Hast Du Unterlagen zu "Deinem" PEPS?

Gruß, Wolfram
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
06.02.2007, 18:48 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Hallo Wolfram,
entschuldige, daß ich mich erst so spät melde, aber ich bin selten hier und dann war noch der Forum Umzug.
Ich glaub nicht, daß ich von dem Peps noch was habe, ist auch schon so lange her aber ich schau noch mal und melde mich falls ich fündig werde.
Nur eins noch, ich bin mir absolut ganz sicher da war der Max232 verbaut und es war ein Anschluß für RS232 vorhanden.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
06.02.2007, 19:04 Uhr
proof80



Hallo Gikauf,

kannst Du wenigstens noch herausfinden, wo Dein PEPS veröffentlicht wurde? Es würde mich schon sehr interessieren, da meine Version wohl ein recht frühes Exemplar ist und ich an Weiterentwicklungen sehr interessiert bin.

Gruß, Wolfram
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
07.02.2007, 20:21 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Es war in einem Electronik Katalog, ich glaub daß es bei Pollin war, ich bin mir da aber nicht sicher, es kann auch Rim oder Conrad gewesen sein, auf jedem fall einer von den dreien.
Ich weiß auch nicht mehr wann das war, aber ich weiß noch, daß es zwichen 1987 und 1993 war.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
07.02.2007, 20:51 Uhr
proof80



Bei conrad gibt es einen PEPS-III für 255,44 EUR - kein Pappenstiel im Hobby-Etat. Der wird aber auch an den Druckerport angeschlossen.
Danke aber für den Hinweis, denn es gibt dazu Linux-Freeware mit Quellcode, was für meinProjekt interessant sein könnte.

Ach ja, und bei conitec direkt ist der PEPS-III gut 13 EUR günstiger ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
07.02.2007, 22:59 Uhr
Chwolka




Zitat:
proof80 postete
Bei conrad gibt es einen PEPS-III für 255,44 EUR - kein Pappenstiel im
......................
Ach ja, und bei conitec direkt ist der PEPS-III gut 13 EUR günstiger ...

http://elmicro.com/de/peps3.html
PEPS-III Pocket EPROM/RAM Simulator 203,49 EUR

Vielleicht ist ja hier was fuer dich vorhanden?

http://www.dobbertin-elektronik.de/simulate/eingsimulate.htm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
08.02.2007, 12:55 Uhr
proof80



Die kommen beide aus der Profi-Liga. Ich hab aber von Rainer noch einen Tipp bekommen:
http://www.elcomportal.de/schalt1.htm

Also für alle "Hobbysimulatoren" als kostengünstige Variante.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ CP/M <-> DOS ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek