CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » Andere CP/M-Versionen » MP/M-80 auf dem Altos » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
18.02.2005, 00:55 Uhr
Z-Helmut
Administrator
Avatar von Z-Helmut

Hi,

mein ursprünglicher ZNODE-BBS Rechner war ein
http://www.gaby.de/altos.htm Altos-580, auf dem ein MP/M-80 lief. Da ich aber NZCOM einsetzen wollte, mußte ich mich vom MP/M verabschieden, da das NZCOM da nicht laufen wollte.

Schade, denn es ist schon eine seltsame Welt, auf einem 8-Bit Mehrplatz-Rechner mit mehreren Usern auf mehreren Terminals (und mehreren Z80 CPUs ind er Kiste!) zu arbeiten!

Hierbei ist TOD was alltägliches, nämlich die TIME-of-Day :-)

MP/M-Anwender sind rar geworden, aber vielleicht findet der eine oder andere es ganz interessant.

Gruß

Helmut

Dieser Post wurde am 18.02.2005 um 09:52 Uhr von Z-Helmut editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
22.01.2006, 07:05 Uhr
old_hans



Beste Helmuth,

Ich habe eine Altos 686 und Disketten da zu, kan die leider nicht ausprobieren weil der rechner nicht lauft.

Die disketten sind hard sectoriert!

Wenn es Ihr helfen solte kunte Ich die boot diskette ausleihen.


Groetjes,

Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
22.01.2006, 12:09 Uhr
Z-Helmut
Administrator
Avatar von Z-Helmut


Zitat:
old_hans postete
Beste Helmuth,

Ich habe eine Altos 686 und Disketten da zu, kan die leider nicht ausprobieren weil der rechner nicht lauft.

Die disketten sind hard sectoriert!

Wenn es Ihr helfen solte kunte Ich die boot diskette ausleihen.


Groetjes,

Hans

Hallo Hans,

das wurde falsch verstanden. Natürlich habe ich alle Betriebssystemdisketten und der Altos 580 kann sowieso keine hardsektorieren Disketten lesen. Das Altos CP/M Format ist nahezu identisch mit dem Vortex 5 1/4 Format für die AMSTRAD/Schneider CPCs.

Ich selber habe das MPM runtergeschmissen von meinem Rechner, weil das NZCOM nur unter CP/M starten kann. Das brauchte ich aber, um dmals meine ZNODE 51 BBS laufen zu lassen und mit dem WHEEL-Flag abzusichern gegen Manipulation.

Ansonsten ist das MPM eine tolle Sache gewesen!

Grüße aus München

Helmut
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
26.03.2007, 23:08 Uhr
timetube

Avatar von timetube


Zitat:
Z-Helmut postete
...
das wurde falsch verstanden. Natürlich habe ich alle Betriebssystemdisketten und der Altos 580 kann sowieso keine hardsektorieren Disketten lesen. Das Altos CP/M Format ist nahezu identisch mit dem Vortex 5 1/4 Format für die AMSTRAD/Schneider CPCs.
Helmut

Hi Helmut,

warum habe ich diese Disketten denn nicht?

Und wie lange soll dieser missliche Umstand noch andauern ?(°j°)?
--
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." Ein Stein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
07.04.2007, 10:43 Uhr
timetube

Avatar von timetube


Zitat:
timetube postete

Zitat:
Z-Helmut postete
...
das wurde falsch verstanden. Natürlich habe ich alle Betriebssystemdisketten und der Altos 580 ...

Hi Helmut, warum habe ich diese Disketten denn nicht?

Hi Helmut,

ich habe heute ein Päkchen vom Grossem „G“ bekommen und darinnen viele ALTOS Disketten vorgefunden. Das ist natürlich super, und das auch noch passend zu Ostern. OK, nicht versteckt, zum selber suchen, aber dennoch meinen Dank für diese nette Überraschung. Auch an unser Großes CP/M „G-Pünktchen“ 

By the way. Auf dem Altos ist ja eine Demo Deiner ZNode 51 installiert. Da das gute Stück ja nun hier bei mir sein verdientes Gnadenbrotdarsein fristet, währe es natürlich nett ihm auch mit seiner alten Software, mit der er seine besten Tage dereinst erlebte, weiter arbeiten zu lassen. Kurz um, kann ich diese Box, das Original, auf diesem System installieren und auch bei den vielen Ausstellungen in Schulen usw. vorführen.

Richtig authentisch währe es natürlich, wenn man ein altes Backup, aus längst vergangenen User-hoch-burg-Tagen einspielen und quasi den damaligen Stand darauf zeigen könnte. Es glaubt einem ja sonst keiner der Internettindianer mehr, wie wir damals Gemailboxt haben.

In diesem Sinne
Frohe Ostern Euch allen, Dir Helmut und nicht zuletzt an Gaby

tt.
--
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." Ein Stein.

Dieser Post wurde am 07.04.2007 um 11:01 Uhr von gabyde editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
28.02.2008, 12:15 Uhr
mister-freeze




Zitat:
Z-Helmut postete
......denn es ist schon eine seltsame Welt, auf einem 8-Bit Mehrplatz-Rechner mit mehreren Usern auf mehreren Terminals (und mehreren Z80 CPUs ind er Kiste!) zu arbeiten!

Hierbei ist TOD was alltägliches, nämlich die TIME-of-Day :-)

MP/M-Anwender sind rar geworden, aber vielleicht findet der eine oder andere es ganz interessant........

Hallo zusammen,

hätte da ne´Frage in Bezug auf MP/M II auf dem ALTOS 580.

Nun ist es ja so, dass jeder User ein eigenes Directory auf dem Datenträger bekommt. Die Systemdateien konnte ich den Usern 1 und 2 mittels Änderung der Attribute der Systemdateien zugänglich machen. Ansonsten bekomme ich für User 1 und 2 nur leere Verzeichnisse.
Die Frage ist wie kopiere ich Anwendungsdaten zwischen den Usern ?
Lt. MP/M II Handbuch ist das mit dem PIP-Befehl möglich. Leider beschreibt das Handbuch im folgenden zwar alle CP/M-üblichen PIP-Kommandos, nicht aber die Syntax fürs Kopieren zwischen den Usern.
Kann mir jemand die Syntax verraten ?


Danke,
lg,
Christian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
28.02.2008, 18:45 Uhr
Z-Helmut
Administrator
Avatar von Z-Helmut


Zitat:
mister-freeze postete

hätte da ne´Frage in Bezug auf MP/M II ...

Nun ist es ja so, dass jeder User ein eigenes Directory auf dem Datenträger bekommt. Die Systemdateien konnte ich den Usern 1 und 2 mittels Änderung der Attribute der Systemdateien zugänglich machen. Ansonsten bekomme ich für User 1 und 2 nur leere Verzeichnisse.
Die Frage ist wie kopiere ich Anwendungsdaten zwischen den Usern ?
Lt. MP/M II Handbuch ist das mit dem PIP-Befehl möglich. Leider beschreibt das Handbuch im folgenden zwar alle CP/M-üblichen PIP-Kommandos, nicht aber die Syntax fürs Kopieren zwischen den Usern.
Kann mir jemand die Syntax verraten ?


Danke,
lg,
Christian

Hallo, also die einfachste Methode ist die, mit NSWEEP zu arbeiten. Nsweep läuft auch unter MP/M-80 und wird zum Beispiel so gestartet:

nsweep A*: (man beachte den Asterisk!)

Dabei werden alle Userbereiche gleichzeitig geöffnet und mit dem copy/Rename kannst Du bequem die Dateien kopieren oder verschieben. Ziel ist dabei einfach
1: oder 2: (Userbereich).

Ansonsten PIP B:[G1]=foobar.com /vo

das vo steht für verify, object um binary objects 100% echt zu kopieren.

Damit kopierst du vom aktuellen Verzeichnis nach laufwerk B: user 1

Grüße

Z-Helmut

Dieser Post wurde am 28.02.2008 um 18:46 Uhr von Z-Helmut editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Andere CP/M-Versionen ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek