CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » CP/M <-> DOS » CP/M Floppy unter XP lesen und schreiben » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
22.02.2010, 15:22 Uhr
archimedes



Hallo,

ich möchte vom KayproII die Systemdisketten lesen bzw schreiben.
Dazu habe ich das Plugin von VolkerP für den TotalCommander installiert, kann aber die Disketten nicht lesen.
Nun habe ich in der aktuellen c't gelesen daß die CP/M Laufwerke eine niedere Drehzahl hatten als die PC-Laufwerke.
Könnte es daran liegen daß es nicht funktioniert oder müßte das die Software ausgleichen.

Gruß Max

Dieser Post wurde am 22.02.2010 um 15:24 Uhr von archimedes editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
22.02.2010, 15:31 Uhr
Peter Dassow

Avatar von Peter Dassow


Zitat:
archimedes postete
Hallo,

ich möchte vom KayproII die Systemdisketten lesen bzw schreiben.
Dazu habe ich das Plugin von VolkerP für den TotalCommander installiert, kann aber die Disketten nicht lesen.
Nun habe ich in der aktuellen c't gelesen daß die CP/M Laufwerke eine niedere Drehzahl hatten als die PC-Laufwerke.
Könnte es daran liegen daß es nicht funktioniert oder müßte das die Software ausgleichen.

Gruß Max

Die Fähigkeiten des PlugIns kenne ich nicht wirklich, ich denke logisch kann das Plugin auf jeden Fall auch CP/M-formatierte Disketten "verstehen", aber physisch (also mit einem echten Floppy-Laufwerk statt eines Disk-Images) wird es wohl nicht so einfach sein.
Typischerweise brauchst Du, wie unter http://www.z80.eu/transfercpm.html beschrieben, andere Programme, um ein echtes, vom PC sich unterscheidendes Format auf eine Diskette zu schreiben, z.B. Teledisk.

Wenn es Dir partout nicht selbst gelingen sollte, habe auch eine "Disketten-Service"-Seite unter http://www.z80.eu/service.html passend als Dienstleistung ...

Gruss
Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
22.02.2010, 15:36 Uhr
archimedes



Hallo Peter,

danke für die rasche Antwort, da werde ich mich mal vertiefen.
Noch eine Frage, der Begriff Teledisk ist mir bei meiner Suche bzgl CP/M Disketten öfters untergekommen, konnte aber noch nicht herausfinden was das genau ist bzw bedeutet.Bitte um Aufklärung.
Ich übrigens CP/M Neuling

Gruß Max
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
22.02.2010, 15:49 Uhr
volkerp

Avatar von volkerp

Mein TotalCommander-Plugin kann auch mit physisch vom PC-Format abweichenden echten CP/M-Disketten umgehen. Teledisk funktioniert ja auch mit FLoppy-Laufwerken am PC, indem der Floppy-Controller entsprechend programmiert wird.

Vorraussetzung dafür, dass das auch unter Windows geht, ist die Installation des Treibers FDInstall.exe (liegt im Plugin-Verzeichnis).

Danach ist noch das richtige CP/M-Format auszuwählen (s.a. http://hc-ddr.hucki.net/cpm_disketten_unter_xp2.htm )

teledisk ist ein Programm, mit dem komplette Disketten in eine Datei kopiert werden. Diese Datei, ein sog. "Diskettenimage", enthält alle Angaben, um wieder ein komplette Diskette zu formatieren und mit dem Inhalt zu beschreiben. Das Diskettenformat kann dabei fast beliebig sein (insbesondere also CP/M-Disketten und nicht nur 1,44MB-DOS-Disketten)
--
Volker

http://homecomputer-ddr.de.vu
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Post wurde am 22.02.2010 um 15:52 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
22.02.2010, 16:13 Uhr
archimedes



Hallo Volker,

danke für die Antwort.

ich habe dein Plugin installiert und auch deb Treiber FDInstall.

Es geht um den KayproII, ich habe ausgewählt "kpii", bin genauso vorgegangen wie in der Anleitung. Es wird zwar das Laufwerk A: eingebunden nach "Enter" aber ohne Inhalt. Was kann der Fehler sein?

Gruß Max
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
23.02.2010, 11:57 Uhr
volkerp

Avatar von volkerp

Vermutlich stimmt das CP/M-Format "kpii" nicht? Das ist in diskdefs als 200K-Diskette festgelegt:

diskdef kpii
seclen 512
tracks 40
sectrk 10
blocksize 1024
maxdir 32
skew 0
boottrk 1
os 2.2
end

Ich hab solche Disketten nicht und kann daher leider nicht alles testen. Vielleicht kannst Du mir per Mail ein Teledisk-Image Deiner Diskette schicken? Dann kann ich das Format überprüfen und vielleicht auch den Direktzugriff per Laufwerk ausprobieren.

Teledisk gibt es z.B. hier: http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/download/anleitung.htm
--
Volker

http://homecomputer-ddr.de.vu
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
24.02.2010, 10:09 Uhr
archimedes



Hallo Volker,

ich bin grad dabei mit Teledisk ein Image von der Diskette zu ziehen, ist mir aber noch nicht gelungen.
Bei dem Link den du mir geschickt hast kommt noch was dazu was mich verwirrt, "Einspielen von Diskettenimages, die als *.CQM-Datei vorliegen " mit Copyqm.
Ich dachte Teledisk ist das ImageProgramm mit Endung tdo. Wieso zwei Imageprogramme? Brauche ich das Copyqm unbedingt um mit Teledisk ein Image zu ziehen?

Gruß Max
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
24.02.2010, 10:39 Uhr
Peter Dassow

Avatar von Peter Dassow


Zitat:
archimedes postete
Hallo Volker,

ich bin grad dabei mit Teledisk ein Image von der Diskette zu ziehen, ist mir aber noch nicht gelungen.
Bei dem Link den du mir geschickt hast kommt noch was dazu was mich verwirrt, "Einspielen von Diskettenimages, die als *.CQM-Datei vorliegen " mit Copyqm.
Ich dachte Teledisk ist das ImageProgramm mit Endung tdo. Wieso zwei Imageprogramme? Brauche ich das Copyqm unbedingt um mit Teledisk ein Image zu ziehen?

Gruß Max

Ich bin zwar nicht Volker, aber das ist eigentlich ganz einfach.
Die Datei-Endung sagt Dir im Allgemeinen schon, welches Programm Du benutzen musst, ".TD0" (Tee-Dee-Null) ist mit dem Programm TeleDisk (möglichst mit einer neueren Version wenn Dein Rechner etwas neuer ist, also wenn Du ein Rechner > 486er hast, die Version 2.16 oder noch besser die 2.23 benutzen) auf Floppy-Disk schreiben, wenn die Endung ".CQM" (Cee-Kuh-Emm) ist, dann halt via CopyQM. Wie ich es schon auf meiner o.g. Transfer-CP/M Webseite ( http://www.z80.eu/transfercpm.html ) geschrieben habe, ist Teledisk bei Weitem verbreiteter als CopyQM.
Du kannst aber auch TD02IMD von Dave Dunfield benutzen, um daraus eine "ImageDisk"-Datei zu generieren, und danach das Programm ImageDisk von Dave Dunfield benutzen, um die Floppy-Disk zu beschreiben.
Mit diesem Umweg erspart man sich eventuelle Copyright-Probleme bei Teledisk, auch wenn die älteren Versionen alle Shareware waren und ergo unter Berücksichtigung der (damaligen) Nutzungsbestimmungen sehr wohl weiter kopiert und zum Download angeboten werden konnten.

Vielleicht ist ja einfach das Problem, das Volker's Programm nicht das Teledisk-Dateiformat an sich beherrscht ? K.A. da muss Volker mal was dazu sagen.

Gruss
Peter

Dieser Post wurde am 24.02.2010 um 10:41 Uhr von Peter Dassow editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
24.02.2010, 11:08 Uhr
volkerp

Avatar von volkerp

So, da bin ich auch wieder

Auf der angegebenen Seite von Robotrontechnik stehen Hinweise und Links zu Teledisk weiter unten; das "Haustool" ist bei Robotrontechnik das andere Programm CopyQM.

Mein Plugin kommt sowohl mit Images von CopyQM als auch von Teledisk klar. Letzteres derzeit nur im klassischen nichkomprimierten Format; aber es gibt zum Glück Konverter wie TDCONV, die diese koprimierten Images ins normale Format umwandeln können.

Das TotalCommander-Plugin ist nur eine komfortable Oberfläche für die CPMTOOLs incl. LIBDSK für den Zugriff auf alle möglichen Formate. Dank LIBDSKs "RPC system" und AUXD ist sogar ein Zugriff direkt auf den CP/M-Rechner möglich!
--
Volker

http://homecomputer-ddr.de.vu
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
24.02.2010, 11:27 Uhr
volkerp

Avatar von volkerp

Ich habe mir die Systemdisketten des KAYPROII von http://www.classiccmp.org/dunfield/img04715/system.htm geladen ( http://www.classiccmp.org/dunfield/img04715/d/kayproii.zip ). Diese liegen im ImageDisk-Format vor, was LIBDSK und damit auch mein Plugin leider noch nicht beherrscht. Mit dem Kommandozeilentool IMDU kann man die Disketten aber in ein binäres Format konvertieren:

imdu KAYPRO1.IMD KAYPRO1.raw /b

Die neue Datei KAYPRO1.raw kann nun in TotalCommander-Plugin mit dem Format kpii geöffnet werden. Man sieht nun den Disketteninhalt.

Nachtrag: Es gibt derzeit ein Problem mit einseitigen Disketten: Man sieht nur die Hälfte der Programme, und der Dateiinhalt stimmt nicht. Ich habe bei der Sektorumsetzung für einseitige Disketten noch einen Fehler in den CPMTOOLs gemacht. Heute abend gibt es ein Update der Tools...
--
Volker

http://homecomputer-ddr.de.vu
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Post wurde am 24.02.2010 um 12:06 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
24.02.2010, 17:04 Uhr
archimedes



Hallo,

danke euch beiden.
Diese Fülle von verschieden Tools und progammen ist etwas verwirrend, was wie wo zusammen gehört. Da muß ich mich etwas durcharbeiten.

Volker,
verstehe ich das richtig daß du kein Teledisk Image mehr brauchst von mir um dein Plugin zu überprüfen?

Ich hatte heute meinen Computer soweit (ein P1 mit 120Mhz) daß beide Disketten- Laufwerke (3,5 und 5 1/4) funktionierten, es ist mir auch gelungen von einer Dos Diskette ein Image zu ziehen, aber von der Kaypro Systemdiskette nicht, Teledisk verweigert mit der fehlermeldung "This diskette appears to be blank, high-density or unreadable". Hängt es auch von den Eigenschaften des Laufwerks ab? Ich hab versucht im BIOS einmal 1,2Mb bzw 360kb einzustellen, geht beides nicht.

Gruß max
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
24.02.2010, 19:08 Uhr
volkerp

Avatar von volkerp

Hallo Archimedes,

ich brauche erstmal kein Teledisk-Image von Dir.
Tools: Es gibt wirklich reichlich davon Am besten, Du freundest Dich mit einem Imaging-Tool an. Eigentlich ist teledisk sehr einfach zu bedienen und sehr brauchbar.

Zum Kopieren vom PC auf Deine KAYPRO-Disketten solltest Du die Bootdisketten von
http://www.sax.de/~zander/bic/bic_tip.html#DOS
probieren: Dein alter PC wird im DOS gebootet, eingebunden ist das Programm SCOPY. Damit ist ebenfalls ein direkter Zugriff auf die CPM-Dateien möglich; die CPM-Diskette wird über den Laufwerksbuchstaben 'E:' direkt angesprochen. Eine Anleitung liegt dem genannten Paket mit bei.

Wenn der Zugriff auf Deine KAYPRO-Disketten auch mit diesem Tool nicht funktioniert, kann es sein, dass den 5 1/4-Zoll-Laufwerk nicht 100% kompatibel ist. Aber auch dafür gibt es Testprogramme

Achso, im BIOS muss höchstwarscheinlich 1,2MB eingestellt sein; ein uraltes 360k-Laufwerk in einem Pentium ist kaum vorstellbar.
--
Volker

http://homecomputer-ddr.de.vu
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Post wurde am 24.02.2010 um 19:10 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
24.02.2010, 21:23 Uhr
archimedes



Hallo Volker,

danke für deine Hilfe, jetzt brauche zu den Tips noch etwas Glück.

Gruß Max
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ CP/M <-> DOS ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek