CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » CP/M 2.2 » Tools, Anwendungen, Tips » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
26.02.2010, 11:54 Uhr
winielektronik



Hallo
habe jetzt meine Hartware 1/2 Jahr im Dauerbetrieb getestet.
Beginne jetzt meinem System Stück für Stück Leben einzuhauchen.
Die Test Tools laufen zuverlässig.
Falls jemand Lust und Zeit hat, würde ich mich freuen kleine Projekte
zusammen aufzugreifen.

Gruß
Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
13.03.2010, 20:35 Uhr
winielektronik



Hallo
ich habe Gestern mein System mit Multitask auf 2 Terminal fertig gemacht.
Der zweite Kanal (Terminal) geht über das Netzwerk ins Internet wo ich jetzt
von außen vollen Zugriff habe.
Ich bin jetzt dabei, mir zu meinem System Tools zu schreiben um die Zusatzhartware voll einbinden zu können. BIOS und BDOS laufen soweit.
Ist noch viel Arbeit..

Gruß an alle
Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
14.03.2010, 09:42 Uhr
volkerp

Avatar von volkerp

Hallo Hansjörg,

kannst Du auch die Nichteingeweihten wie mich informieren, über was für ein Hardwareprojekt es eigentlich geht? Offenbar ein CP/M-System, aber was für eins? Geht es um Dein 84C15-10? Kannst Du dazu ein paar Bilder und weitere Informationen online bereitstellen?

(falls Du keine Homepage hast, probier' mal jimdo.de aus: ist kostenlos, keine aufdringliche Werbung, sehr einfach zu bediender Webeditor)
--
Volker

http://homecomputer-ddr.de.vu
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
14.03.2010, 16:29 Uhr
winielektronik



Hallo Volker
Ich habe mir vor ca. 20 Jahren ein einfaches System mit CP/M 2.2 und Z84C15-10 aufgebaut. Eurokarte mit EDB-BUS
Seither experimentiere ich damit herum. Vor 1Jahr habe ich angefangen
mit exotischer Hartware an CP/M versuche zu machen.
Dies hat mich so fastziniert das ich ständig mein System erweitere, was zusammen vieleicht mal was brauchbar ergeben soll.
Mein Sohn hat mir eine einfache Homepage eingerichtet wo ich mein System
Stück für Stück Sichere und dann versuche eine Doko dareus zu erstellen.
siehe http://kisystem.npage.de/
Ich habe auch regen Kontakt mit "Wolfram proof80" der aus Zeitgründen sich noch nicht anschliessen konnte. Mein System hat bereits recht beeindruckende Ausmassen die nicht einfach zu beschreiben sind.
Vieleicht könnte man sich mal mit kleinen Projekte zusammen tun.


Gruß Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
14.03.2010, 21:17 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Hansjörg,
leider ist deine Software passwortgeschützt..gerade die würde mich interessieren.
Gruß
Hans- Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
15.03.2010, 14:46 Uhr
winielektronik



Hallo Hans- Werner

Meine Software besteht aus Tools die ich Stück für Stück zu einem
System zusammensetze. Was bereits über 8K als .COM lang ist.
Ohne wesentliche kenntnisse zu meiner Hartware wirft es mehr fragen auf als.....
Die Anwender TOOLs habe ich einzeln abgelegt. Mein Idee ist, das mehrere zusammen die TOOLs optimieren so das sie auf allen Systemen laufen.
Was noch dazu kommt ist das mein System Multitasking gesteuert ist wo
einige Prozesse in BIOS/BDOS laufen.
Ich hinterlege dir ein Password (PM). Die sind einfache TOOLS als Testumgebung.

Gruß Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
15.03.2010, 14:58 Uhr
volkerp

Avatar von volkerp

Hallo Hansjörg,

mich würden die Routinen für Deine MMC-Anbindung interessieren. Ich hab sowas auch gerade fertig (MMC/SD-Karte an PIO, nachladbarer CP/M 2.2-Treiber), bin aber mit dem Treiber noch nicht so zufrieden.
--
Volker

http://homecomputer-ddr.de.vu
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
15.03.2010, 15:38 Uhr
winielektronik



Hallo Volker
Wie ich aus deinen Schaltung sehe kannst du nicht alle Katen lesen/schreiben
Die Idee hatte ich auch so, nur brauchst du eine konstannte Spannung, 3,3V
sonst läuft es nicht richtig.
Ich habe zum schluss die Hardware mit einem PIC erweitert jetzt laufen alle meine Systeme mit allen Karten. Und auch noch um die CPU für das Multitask. frei zu halten.

Gruß Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
15.03.2010, 17:42 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Hansjörg,
hast schon recht...mehr fragen als Antworten.... mich würde auch die Implementierung deiner MMC / SD Karte interessieren...... auch Bios und Monitor, für ein Projekt wie
http://home.micros.users.btopenworld.com/cpm/index.htm
Gruß
Hans- Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
15.03.2010, 22:23 Uhr
winielektronik



Hallo Hans- Werner

möchtest du was neuen machen, oder gibt es schon ein Hartware.
Die MMC-Karte habe ich durch mit einem PIC realisiert da mir sonst die CPU
zu beschäftigt ist.
Schaus man rein.

Gruß Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
16.03.2010, 10:45 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Hansjörg,
ist das nicht ein bisschen mit Kanonen auf Spatzen schiessen.... Dein PIC ist leistungsfähiger als das ganze Z80 System....
Aber gut...
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
16.03.2010, 11:16 Uhr
winielektronik



Hallo

so betrachtet ja. Aber bei Multitasking macht es sich extrem bemerkbar.
Wenn ich z.B. im Hintergrund die Funkuhr mitlaufen habe würde es nicht mehr
reichen ein Sync aufrecht zu halten.
Wie schon gesagt, ich experimentiere mit meinem System herum und optimiere
es nach meinem technischen Wissen.
Muss nicht jeder verstehen, mich fastziniert es einfach jedes mal, wenn wieder eine neue Idee zum Leben erweckt wird.
Ich würde gerne mit einigen zusammen ein kleines Projekt aufgreifen, einfach
um die Motivation etwas anzuheizen.

Gruß Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
16.03.2010, 12:47 Uhr
HD64180CPM



Hallo Hansjörg,

dein Projekt interessiert mich als CP/M , Z80 und ECB-Bus Fan.

Leider sind manche Seiten Passwortgeschützt!

Gruss

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
16.03.2010, 14:05 Uhr
volkerp

Avatar von volkerp


Zitat:
hschuetz postete
ist das nicht ein bisschen mit Kanonen auf Spatzen schiessen.... Dein PIC ist leistungsfähiger als das ganze Z80 System....

Das ist auch der Grund, warum ich die MMC-Karte nativ mit dem Z80 ansteuern will. Mit eigenem Controller arbeitet eine MMC/SD-Karte schneller, unterstützt FAT-Filesystem u.v.a.m., aber passt irgendwie nicht so ganz zur alten Technik, da diese Controller bedeutend leistungsfähiger sind als mein ganzes Z80-System.

Es gibt eine sehr schöne Emulation eines tchech. 8080-Rechners mit nur einem ATMEL8515: http://pmd85.topindex.sk/. Dieser Mikrocontroller emuliert den gesamten Rechner incl. Grafik, Tastatur, Sound, Prozessor; zeigt also die Power dieser aktuellen Mikrocontroller auf eindrucksvolle Weise.

Beim oben verlinkten "CP/M on breadboard" werkelt ein 8fach-Prozessor Typ "Propeller" nur als Textterminal vor sich hin. Ein Propeller-Chip hat genug Power, um problemlos Z80, CPM, SID, Video etc. zu emulieren...
--
Volker

http://homecomputer-ddr.de.vu
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
16.03.2010, 15:05 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo,
also, ich will kein Monster an meine CPM Kisten bauen, sondern einfach auf moderne Speicher zugreifen....
Leider bin ich des tschechischen nicht mächtig....

Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
16.03.2010, 15:44 Uhr
winielektronik



Hallo
ist mir schon klar, das wir das Fahrrad nicht neu erfinden brauchen.
Mir geht es auch nicht darum was nachzubauen. Ich tüftle gerne
und kombiniere brauchbare Hartware zu einem System.
Wenn ich auf Tempo machen möchte, dafür habe ich ein Entwicklungskit
mit einem z80 Acclaim 50MHz, da ist mein ganzes System auf einem Chip.
Ich finde es besser erstmal mit kleinen Projekten anzufangen um das ganze
auf eine Ebene zu bringen.
Vieleicht mach ich mir dann noch ein Layout mit dem z80 Acclaim mal schauen.

Gruß Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
04.04.2010, 12:57 Uhr
winielektronik



Hallo Hans-Werner
habe mit Jens einige Infos zum 68K ausgetauscht, konnte mir auch nicht direkt helfen.
Ich hatte aber das Glück mich einige Tage bei Motorola aufzuhalten,
(was nicht gerade billig) Aber daführ weis ich jetzt wie der Microcode des 68K abläuft und was zu tun ist. Die ersten Versuche haben mich positiv überrascht.
Die Zahl PI auf 17Stellen genau in 24µs, 67 Bit barrel Shift in 67µs,
Rechenbereich von -10E38 bis +10E38 erstmal mit einfacher Genauigkeit (32 Bit). Um mit dem Z80 diese rechenleistung zu erreichen müsste mein
System mit min 250MHz laufen.
Jetzt muss ich erst mal das ganze in mein System einbauen. Sollte alles
laufen kann ich dir mal ein Login auf mein Z80 System zukommen lassen.
Das Funkmodul um Emails zu schreiben ist auch eingebaut.
Habe noch einiges zu tun.
Gruß Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
07.04.2010, 11:45 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Hansjörg,
alles schön und gut... dein System kann keiner nachvollziehen.....nachbauen schon gar nicht. Der Z80 ist mit seiner Rechenleistung wohl nicht mit einem 68xxx vergleichbar, liegt wohl auch daran, dass er deutlich moderner ist....
16bit/32bit Prozessoren sind natürlich schneller als ein 8 bitter.
Unsere alten Kisten laufen stabil und ich möchte sie solange es geht am laufen halten. Dazu gehört auch das ich endlich das CPM kapiere...bzw wie man Hardware vernünftig einbaut, ändert.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
07.04.2010, 16:45 Uhr
winielektronik



Hallo Hans-Werner

mein System ist auch nur ein Z80- 8MHz. Allerdings ein Z84C15, der nur den vorteil hat dass schon die PIO, SIO, CTC, mit drin ist QFP100.
Die 32Bit sind nicht echt, sie werden nach bedarf erzeugt. Extra 2K I/O SRAM
das ich als externes CPU Register bearbeite 8, 16, 32, 64, usw Bit große Bereiche.
Meine Hardware ist nur Exotisch, sonst koche ich auch nur mit Wasser CP/M2.2.
schau mal http://www.grifo.com/PRESS/DOC/Zilog/z84c15.pdf.
Ich experimentiere einfach gerne. Mache wenn es erfolgeich ist was brauchbares daraus. Das ganze kann sich schon sehen lassen.
Dein System ist bestimmt genau so gut hat andere stärken die mir fehlen.
Ich versuche noch ein System-Login fertig zu schreiben wo du dich direkt
in den Z80 Einlogen kannst um das ganze mal anzuschauen.
Könnte mir vorstellen auch mal fürs erste ein kleines Projekt zusammen zumachen??

Gruß
Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
02.06.2010, 10:13 Uhr
winielektronik



Hallo
hat jemand schon mal mit Mantisse gerechnet? Ich bin dabei mein Z80
mit einer FPU MC68881 aufzurüsten. Soweit läuft die FPU "Coprozessor"
auf meinem Z84-System. Jetzt möchte ich die vielen TOOLS zusammen
bringen, so das ich dies im CPM einbinden kann.
Hat jemand hier schon Erfahrung, neue Funktionen im CPM einzubinden????

Gruß Hansjörg

Dieser Post wurde am 02.06.2010 um 10:34 Uhr von winielektronik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020
21.07.2010, 22:16 Uhr
winielektronik



Hallo
ich habe zu meiner Hardware die ersten Tools zusammengebunden und kann jetzt das erste eigenständige Programm laufen lassen.
Ich bin immer noch daran, die komplette Hardware in einem Programm einzubeziehen.
Das erste Programm arbeitet wie eine Karteiverwaltung.
Als versuch werde ich damit mein Hardware Lager etwas übersichtlicher halten. So kann ich Teile zubuchen oder ausbuchen mit einer recht
übersichtlicher Oberfläche. Soweit spielt alles recht gut miteinander.
Würde mich immer noch auf neue Ideen freuen.
Neben bei baue ich mir ein zweiten als geschlossenes System zusammen.
Die Teile habe ich fast alle zusammen.
Gruß an alle die auch noch Aktiv bei der Sache sind
Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021
23.07.2010, 14:00 Uhr
winielektronik



Hallo
die Software, zu meiner etwas anderen Hardware, läuft schon recht gut.
Ich habe als erstes mal sowas wie eine Karteikarte-System angefangen.
So versuche ich damit, die ganze Hardware einzubeziehen.
Bin recht positiv überrascht dass das Multitasking bei zwei USER sich nicht
märklich auf die Geschwindikeit des Systems auswirkt.
Ich benutze das Karteikarte-System als eine kleine Lager/Hardware Datenbank.
Dazu verwende ich eine 22GB HD, den Coprozessor, eine Funkuhr, ein VT100
Terminal an USER2 (oder über Internet Zugang). Als USER1 kann ich trotzdem das System frei benutzen mit vollen 64Kb RAM.
Hat jemand zu einem Kartei-System noch Ideen oder sowas gemacht ?
Gruß
Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022
26.07.2010, 11:19 Uhr
winielektronik



Hallo
hier den ersten Versuch wo die gesamten Hardware eingebunden ist.
KI-System-Homepage
Die ersten Versuche sind recht Erfolgreich. Ich lass mich überraschen
Gruß
Hansjörg

Dieser Post wurde am 26.07.2010 um 11:21 Uhr von winielektronik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023
17.08.2010, 17:03 Uhr
winielektronik



Hallo Wolfram
zweites System läuft super, alle komponenten sind bestückt.
Jetzt kann ich mich 100% der Software wittmen.
Foto der Karten habe ich auf meiner Seite
http://kisystem.npage.de/hartware_55780756.html
Mein Sohn hat ein Vorschlag mein ROVER Projekt mit dem Z84 System
per Internet zu Steuern.
Oder eine Hartware Karteiverwaltung wo alle Zugriff haben und Teile für
eigene Projekte bekommem können.
Hat was, könnte ich mir vorstellen. was meinst du?
Gruß
Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024
25.08.2010, 21:39 Uhr
winielektronik



Hallo
zu der FPU MC68881RC12A Coprozessor habe ich noch ein Versuch gemacht, den MC68881RC16A zu testen. Ohne die Zugriffszeiten
änderung zu müssen läuft diesen auch mit meinen Z80 System.
Für die FPU habe ich mir dann eine eigene Leiterplatte gemacht.
Das ganze zusammen ist schon beeindruckend.
Bis auf kleine notwendige Anpassungen läuft auch der Zugang über
das Internet per PC. Mit der zweiten Taskebene von meinem Z80 Systen kann ich dann den Internet-Port verwalten.
Gruß
Hansjörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ CP/M 2.2 ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek