CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » Hardwareprojekte » CP/M mit zwei IC's » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
04.07.2010, 07:44 Uhr
Feinmechaniker



Vielleicht hat jemand ja Interesse daran. Ein kleines CP/M System basierend auf einem AVR + DRAM. Gebootet wird von einer SD-Card.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_CP/M

Joe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
29.03.2011, 23:41 Uhr
nils.eilers

Avatar von nils.eilers

Es gibt offenbar eine neue Sammelbestellung für eine neue Platinenversion: http://www.mikrocontroller.net/topic/177481#new
--
http://home.germany.net/nils.eilers/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
25.04.2011, 13:59 Uhr
Peter Dassow

Avatar von Peter Dassow


Zitat:
nils.eilers postete
Es gibt offenbar eine neue Sammelbestellung für eine neue Platinenversion: http://www.mikrocontroller.net/topic/177481#new

Sieht nett aus, allerdings würde mich die Geschwindigkeit des emulierten Z80 erst mal interessieren. Wenn das Teil zu langsam ist, macht es eigentlich keinen Spass. Was natürlich auch sehr interessant wäre, ist, wenn die Bildschirmausgabe nicht einen PC bzw. ein Terminal benötigen würde, sondern autark via Videocontroller (z.B. 6845 oder ähnlichem - oder auch via FPGA emuliert) und eigener (PC-)Tastatur funktionieren würde.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
25.04.2011, 14:11 Uhr
nils.eilers

Avatar von nils.eilers

Soweit mir bekannt, gibt es noch KEINE Z80-Emulation, sondern lediglich 8080.
Mit übertaktetem(!) AVR lassen sich in der 8-Bit-Variante (mit 2 DRAM-Bausteinen) etwa 2 MHz 8080 erreichen. Ist also eher langsam.

Für den Anschluss von Monitor/Tastatur ist ein http://microvga.com/ sehr brauchbar.
--
http://home.germany.net/nils.eilers/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
25.04.2011, 17:53 Uhr
Feinmechaniker




Zitat:
Peter Dassow postete
Was natürlich auch sehr interessant wäre, ist, wenn die Bildschirmausgabe nicht einen PC bzw. ein Terminal benötigen würde, sondern autark via Videocontroller (z.B. 6845 oder ähnlichem - oder auch via FPGA emuliert) und eigener (PC-)Tastatur funktionieren würde.

Die Version 2 beinhaltet eine eigene Videoausgabe über VGA bzw. noch einen PS2-Tastatureingang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
25.04.2011, 19:34 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo,
leider ist die Videoausgabe gewöhnungsbedürftig...und die Tastatur funktioniert auch nicht zufriedenstellend...keine Z80 Emulation eben nur 8080... ansonsten schon nicht übel...
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
27.04.2011, 20:19 Uhr
Peter Dassow

Avatar von Peter Dassow


Zitat:
hschuetz postete
Hallo,
leider ist die Videoausgabe gewöhnungsbedürftig...und die Tastatur funktioniert auch nicht zufriedenstellend...keine Z80 Emulation eben nur 8080... ansonsten schon nicht übel...
Gruß
Hans-Werner

Hmmm habe mir mal den Gesamtentwurf angeschaut - nee, auf Geschwindigkeitsoptimierung wurde da kein Wert gelegt. Ein 256Kx4 SRAM 4-Bit "Nibble"-weise als 128Kx8 zu verwenden, ist zwar genial sparsam, aber kostet jede Menge Ausführungszeit später, alleine das macht es schon langsamer.
Die Videoausgabe habe ich nicht gefunden, da müsstest Du mir nochmal einen Tipp geben auf welcher Seite (im Forumsbeitrag nehme ich mal an) ich was genau suchen muss.
Auch die Wahl der ATmel CPU ist ehrlich gesagt nicht gerade optimal, wenn auch erneut sehr kostenbewusst.... eine ATmega88 ist ja wohl ziemlich lahm gegenüber einer ATmega32 bzw. größeren Teilen wie der ATmega128 usw.

Gruss
Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
28.04.2011, 07:26 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Peter,
also die letzte Version baut da auf einen ATMEGA 168 auf
(meiner läuft mit 20MHz) und hat 8bit Ram. Die Software zum CPM Teil findest du hier: http://cloudbase.homelinux.net/viewvc/avr-cpm/avrcpm/trunk/
Die VGA /Tastatur-Software ist irgendwo im im Tread und hier:
http://cloudbase.homelinux.net/svn/avr-cpm/
Aber wie gesagt die VGA ist nicht der große Hit..
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
28.04.2011, 08:54 Uhr
Feinmechaniker




Zitat:
Peter Dassow postete

Auch die Wahl der ATmel CPU ist ehrlich gesagt nicht gerade optimal, wenn auch erneut sehr kostenbewusst.... eine ATmega88 ist ja wohl ziemlich lahm gegenüber einer ATmega32 bzw. größeren Teilen wie der ATmega128 usw.

ATmega88 / ATmega32 / ATmega128 unterscheiden sich nicht in der Prozessorgeschwindigkeit oder der Befehlsabarbeitung. Sie haben alle den gleichen Kern. Die gerade neue überarbeitete Variante besitzt einen 8 Bit RAM.
Gruß Joe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
29.04.2011, 16:47 Uhr
Peter Dassow

Avatar von Peter Dassow


Zitat:
Feinmechaniker postete
ATmega88 / ATmega32 / ATmega128 unterscheiden sich nicht in der Prozessorgeschwindigkeit oder der Befehlsabarbeitung. Sie haben alle den gleichen Kern. Die gerade neue überarbeitete Variante besitzt einen 8 Bit RAM.
Gruß Joe

Helf' mir mal. Wo gibt es eine Übersicht / einen Vergleich der ATMega Prozessoren ? Ich dachte, es gibt auch Leistungsunterschiede...

Davon abgesehen... eine wirklich hilfreiche Optimierung ist es wirklich, den Speicherzugriff auf volle 8 Bit Breite abzuändern (ok, damit wären auch 2 Speicherbausteine nötig, aber einer mehr macht es nicht wirklich teuerer). Gibt es dazu schon Aussagen zu der dadurch erfolgten Geschwindigkeitsverbesserung ?
Ansonsten aber denke ich, da der 8080/Z80 keine stackorientierte CPU war, ist es natürlich prinzipiell weniger kritisch, als wenn man eine 6502 emulieren müsste ;-)

Gruss
Peter

Dieser Post wurde am 29.04.2011 um 16:49 Uhr von Peter Dassow editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
29.04.2011, 17:45 Uhr
nils.eilers

Avatar von nils.eilers


Zitat:
Peter Dassow postete
eine wirklich hilfreiche Optimierung ist es wirklich, den Speicherzugriff auf volle 8 Bit Breite abzuändern (ok, damit wären auch 2 Speicherbausteine nötig, aber einer mehr macht es nicht wirklich teuerer). Gibt es dazu schon Aussagen zu der dadurch erfolgten Geschwindigkeitsverbesserung ?

Siehe Post 003, für alle Details den in 001 verlinkten Thread. Der AVR war IHMO auf 30 MHz übertaktet.
--
http://home.germany.net/nils.eilers/

Dieser Post wurde am 29.04.2011 um 17:45 Uhr von nils.eilers editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
24.03.2012, 11:21 Uhr
Feinmechaniker



Hallo,
das System http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_CP/M
simuliert nun auch den Z80.

Joe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
28.04.2013, 17:07 Uhr
Feinmechaniker




Zitat:
Peter Dassow postete
Was natürlich auch sehr interessant wäre, ist, wenn die Bildschirmausgabe nicht einen PC bzw. ein Terminal benötigen würde, sondern autark via Videocontroller (z.B. 6845 oder ähnlichem - oder auch via FPGA emuliert) und eigener (PC-)Tastatur funktionieren würde.

Fast auf den Tag genau zwei jahre später ist es da, die Integration der Bildschirmausgabe und der Tastatur in einem VT100 Terminal +AVR CP/M.
http://www.mikrocontroller.net/topic/177481?page=8#3142886

Den aktuellen Code gibt es hier:
http://www.mikrocontroller.net/svnbrowser/avr-cp-m/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Hardwareprojekte ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek