CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » CP/M 2.2 » CP/M 2.2 Anpassung » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ]
025
22.05.2011, 23:32 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
irgendwo hab ich mal was gelesen über xon/xoff mit PIP .... mal sehen ob ich das wiederfinde.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026
23.05.2011, 19:56 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Hallo Hans-Werner,
ich habe mit dem Handshake noch verschiedene Sachen ausprobiert.
Für mehr als 2400 Baud scheint die 8085 CPU mit 2MHz nicht geeignet.
Der 8251 UART hat keinen Buffer, somit müsste, wenn ich XON/XOFF verwende nach jedem empfangenen Zeichen ein XOFF zum PC gesendet werden. Dann habe ich so viel Protokoll, das die Übertragung wahrscheinlich noch langsamer wird. Mit der Einbindung von RTS/DTR funktioniert es theoretisch, nur scheint das Terminalprogramm noch manchmal ein Zeichen zu Ende zu senden, was bei schon gefülltem 8251 dann verloren geht.

Gruß, Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027
23.05.2011, 20:14 Uhr
m.haardt



Vermutlich hast Du einen 16C550 im PC bzw. in dessen Chipsatz, dessen TX-FIFO aktiviert ist. Das ist ein saudämlicher Chip, weil der RTS/CTS nur per Software steuert und den FIFO nicht damit steuern kann, d.h. nachdem Du signalisierst, dass Dein Puffer voll ist, kriegst Du noch 16 Zeichen ab. Damit wird es ziemlich sinnlos.

Wenn Du mit line speed einen 17 Byte Puffer mit Interrupts füllen kannst, hast Du gewonnen. Alternativ schaltest Du den TX-FIFO am PC ab, was aber nur bei Windows geht, bei Linux nicht. Oder Du baust Dir auch einen 16C550 in Dein System ein und aktivierst dessen RX-FIFO. Letzteres habe ich bei meinem SBC gemacht.

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028
25.05.2011, 09:57 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Hallo Michael,
danke für den Tip mit dem FIFO. Erst hatte ich mit einem USB RS-232 Adapter gearbeitet. Jetzt nach Verwendung einer "echten" RS-232 und Abschaltung des FIFO Puffers funktioniert die Übertragung ohne Zeichenverlust.

So, die IDE Schnittstelle ist nun auch im BIOS integriert.
Die über den IDE-Adapter angeschlossene CF-Karte hat 61 Sektoren pro Spur a 512 Byte. Da ich mit dem Blocking/Deblocking (noch) nicht klarkomme, habe ich von den 512 Byte erst mal nur 128 Byte pro Sektor in Benutzung.
Mein jetziges Problem ist der Disk Parameter Block. Den verstehe ich nicht in allen Details. Die Routinen von DR (DISKDEF Makro und Blocking/Deblocking Algorithmus) kann ich leider nicht verwenden, da ich mit dem TASM am PC assembliere und der sich doch in der Syntax anders verhält.
Für den Anfang habe ich die CF-Karte wie eine 8" Standard Floppy SS/SD behandelt.
Das funktioniert alles ganz prima und sehr schnell (im Vergleich mit Floppy).
Nun will ich aber auch die verfügbare Kapazität ausnutzen (bis an die Grenzen von CP/M 2.2).
Alle Versuche im DPB die Werte zu erhöhen führen zu undefinierten Ergebnissen.
Gibt es irgendwo eine verständliche Erklärung des CP/M 2.2 Disk Parameter Blockes in Deutsch?

Lustig war noch auf dem Weg zum funktionierenden IDE-BIOS, das ich bei wachsendem CBIOS die Grenze der beiden Systemspuren erreicht habe und das nicht gemerkt habe, was zu lustigen Ergebnissen geführt hat. Nun musste ich meine Floppys auf drei Systemspuren erweitern.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029
25.05.2011, 18:49 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
du hast eine PM
deine Quellen würden mich schon interessieren...
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030
27.05.2011, 07:59 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
du hast eine PM,
vielleicht hilft es weiter
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031
27.05.2011, 15:19 Uhr
Frank

Avatar von Frank

@Hans-Werner,
vielen Dank für Deine Infos.

So, geschafft!!
Mein Problem war nicht der nicht funktionierende Disk Parameter Block (>128Byte/Sektor), sondern ich habe den Buffer (512Byte) für die IDE-Sektoren hinten an das Bios gestellt. Hier wird aber scheinbar von CP/M ausserhalb der BIOS-Definitionen Gebrauch gemacht.
Nun habe ich 4 "Partitionen" auf der CF-Karte a 8160 Kilobyte.
Das reicht erstmal.

Gruß,
Frank


Quellcode:
A>c:                                                                            
C>d:                                                                            
D>e:                                                                            
E>f:                                                                            
F>a:                                                                            
A>stat dsk:                                                                    
                                                                                
    A: Drive Characteristics                                                    
1920: 128 Byte Record Capacity                                                
  240: Kilobyte Drive  Capacity                                                
   64: 32  Byte Directory Entries                                              
   64: Checked  Directory Entries                                              
  128: Records/ Extent                                                          
    8: Records/ Block                                                          
   26: Sectors/ Track                                                          
    3: Reserved Tracks                                                          
                                                                                
    C: Drive Characteristics                                                    
65280: 128 Byte Record Capacity                                                
8160: Kilobyte Drive  Capacity                                                
  512: 32  Byte Directory Entries                                              
    0: Checked  Directory Entries                                              
1024: Records/ Extent                                                          
  128: Records/ Block                                                          
   63: Sectors/ Track                                                          
    2: Reserved Tracks                                                          
                                                                                
    D: Drive Characteristics                                                    
65280: 128 Byte Record Capacity                                                
8160: Kilobyte Drive  Capacity                                                
  512: 32  Byte Directory Entries                                              
    0: Checked  Directory Entries                                              
1024: Records/ Extent                                                          
  128: Records/ Block                                                          
   63: Sectors/ Track                                                          
1200: Reserved Tracks                                                          
                                                                                
    E: Drive Characteristics                                                    
65280: 128 Byte Record Capacity                                                
8160: Kilobyte Drive  Capacity                                                
  512: 32  Byte Directory Entries                                              
    0: Checked  Directory Entries                                              
1024: Records/ Extent                                                          
  128: Records/ Block                                                          
   63: Sectors/ Track                                                          
2400: Reserved Tracks                                                          
                                                                                
    F: Drive Characteristics                                                    
65280: 128 Byte Record Capacity                                                
8160: Kilobyte Drive  Capacity                                                
  512: 32  Byte Directory Entries                                              
    0: Checked  Directory Entries                                              
1024: Records/ Extent                                                          
  128: Records/ Block                                                          
   63: Sectors/ Track                                                          
3600: Reserved Tracks                                                          
                                                                                
A>


Quellcode:
A>stat c:*.*                                                                    
                                                                                
Recs  Bytes  Ext Acc                                                          
    0     0k    1 R/W C:.PRN                                                    
    0     0k    2 R/W C:-.810                                                  
   64    16k    1 R/W C:ASM.COM                                                
   24    32k    2 R/W C:BOOT.MAC                                                
   33    16k    1 R/W C:BOOT.PRN                                                
    1    16k    1 R/W C:BOOT.REL                                                
   14    16k    1 R/W C:CBIOS.HEX                                              
   20    16k    1 R/W C:COPY.COM                                                
  144    32k    2 R/W C:CPM56.COM                                              
    6    16k    1 R/W C:CPT.COM                                                
   12    16k    1 R/W C:CPT.HEX                                                
   38    16k    1 R/W C:DDT.COM                                                
   49    16k    1 R/W C:DISKDEF.LIB                                            
   10    16k    1 R/W C:DISKTST.TST                                            
   33    16k    1 R/W C:DUMP.ASM                                                
    4    16k    1 R/W C:DUMP.COM                                                
  104    32k    2 R/W C:ED.COM                                                  
   20    16k    1 R/W C:FORMAT2.COM                                            
   34    16k    1 R/W C:FORMAT2.HEX                                            
   74    16k    1 R/W C:L80.COM                                                
   28    32k    2 R/W C:LOAD.COM                                                
   80    16k    1 R/W C:MOVCPM.COM                                              
  200    32k    2 R/W C:MYIDE.COM                                              
  276    48k    1 R/W C:MYIDE.HEX                                              
  100    16k    1 R/W C:MYIDE1.COM                                              
  158    32k    1 R/W C:MYIDE1.HEX                                              
   21    16k    1 R/W C:OBOOT.PRN                                              
   58    16k    1 R/W C:PIP.COM                                                
   82    32k    2 R/W C:STAT.COM                                                
   10    16k    1 R/W C:SUBMIT.COM                                              
    8    16k    1 R/W C:SYSGEN.COM                                              
  200    32k    1 R/W C:X.COM                                                  
   12    16k    1 R/W C:XDIR.COM                                                
   12    32k    2 R/W C:XSUB.COM                                                
Bytes Remaining On C: 7504k                                                    
                                                                                
A>


Dieser Post wurde am 27.05.2011 um 15:21 Uhr von Frank editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032
27.05.2011, 19:12 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
herzlichen Glückwunsch!!
jetzt wirds spannend schick mir doch mal das BIOS, möglichst mit den kommentierten Routinen deiner IDE Implementation.
Meine Hardware ist noch im Bau.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033
28.05.2011, 21:45 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Bei mir bestehen im Moment noch Unklarheiten bezüglich der maximalen Disk-Grösse unter CP/M 2.2.
Im Netz finde ich keine eindeutige Aussage darüber.
Ich habe mal testweise eine Disk mit ca. 32MB eingerichtet.
Nur kann ich diese leider nicht in aller Konsequenz testen.

Gruß, Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034
29.05.2011, 06:23 Uhr
proof80



Das hängt u.a. von der Blockgröße und der Größe des Inhaltsverzeichnisses ab. Machst Du die Blöcke recht groß, brauchst Du für große Dateien nur wenige Einträge im Inhaltsverzeichnis, musst aber mit entsprechend viel "Verschnitt" rechnen. Bei kleinen Blöcken ist dieser geringer, wobei große Dateien aber mehr Einträge im Inhaltsverzeichnis brauchen.
Zwischen beiden Extremen muss man einen geeigneten Kompromiss finden.

Gruß, Wolfram
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035
29.05.2011, 22:32 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Hallo Wolfram,
vielen Dank für die Antwort.
Ich fragte aber nach der maximalen Diskgröße unter CP/M 2.2!

Gruß, Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036
09.06.2011, 22:39 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Ich bin nun bei der 8MB Disk-Größe geblieben und das System läuft recht stabil.
Im Moment läuft noch alles (IDE und Floppy) auf 128Byte Sektorengrösse.
Was zur Zeit aus einer 2GB grossen CF-Card "nur" drei 8MB grosse Laufwerke macht. Was für eine Verschwendung......
In der nächsten CBIOS Version soll das (De)Blocking für variable Sektorgrösse integriert werden.
Der Link unten ist mit einem Video verknüpft, was in Echtzeit den Start des MFA Mikrocomputers mit 8085 ab Einschalten zeigt.
Die Laufwerke A:/B:/C: sind auf der IDE Karte.
Das Laufwerk E: ist eine Standard 8" Floppy mit 26 Sektoren a 128Byte in FM.
Zum Ende starte ich die MFA85T.COM. Diese lädt den/das original Monitor/Betriebssystem des MFA Mikrocomputers von der CP/M Ebene.
http://www.youtube.com/watch?v=2KOPjOv9R1g

Gruß, Frank

Dieser Post wurde am 09.06.2011 um 22:57 Uhr von Frank editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037
11.06.2011, 19:57 Uhr
Alfred

Avatar von Alfred

Hallo Frank,

die maximale Laufwerksgrösse mit Standard BDOS beträgt bei CP/M 2.2 8MB.
Mit einem erweiterten BDOS wie z.B. P2DOS entsprechend mehr (bis zu 1GB).
Die großen Laufwerke machen aber wenig Sinn, da dann relativ langsam und
sehr unübersichtlich. Hier ein Beispiel mit 16MB (E: )

MC-CP/M SYS1 Monitor
V1.07 05.10 RDK & AK

64k RAM Ok

>i
1=FD 2=HD: 1 boot OS

60k Boot v1.0

Welcome to 60k CP/M v2.2
Bios mit DEBLOCK v1.0 05.2010 AK

A>e:
E>stat dsk:

A: Drive Characteristics
6304: 128 Byte Record Capacity
788: Kilobyte Drive Capacity
128: 32 Byte Directory Entries
128: Checked Directory Entries
512: Records/ Extent
32: Records/ Block
40: Sectors/ Track
2: Reserved Tracks

E: Drive Characteristics
65536: 128 Byte Record Capacity
16384: Kilobyte Drive Capacity
2048: 32 Byte Directory Entries
0: Checked Directory Entries
256: Records/ Extent
32: Records/ Block
64: Sectors/ Track
1: Reserved Tracks

E>

Grüsse
Alfred
--
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!

Dieser Post wurde am 11.06.2011 um 19:58 Uhr von Alfred editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038
11.06.2011, 21:20 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Alfred,
das Bios würde mich mal interessieren!
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039
12.06.2011, 13:29 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Hallo Alfred,
Deine Argumente bez. der Übersichlichkeit bei grossen Laufwerken ohne Unterverzeichnisse leuchten ein. Ich werde bei 8MB "Partitionen" bleiben.

@Hans-Werner,
wie weit bist Du denn mit Deiner IDE-Hardware und meinem MFA-Bios schon gekommen?

Gruß, Frank

Dieser Post wurde am 12.06.2011 um 13:30 Uhr von Frank editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040
12.06.2011, 14:31 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
also die Hardware ist fertig, allerdings läuft das Testprogramm nicht zuverlässig... muss alles nochmals überprüfen. Ob ich von deinem Bios viel übernehmen kann weiß ich nicht. So langsam merke ich das ich noch einiges lernen muss....
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041
13.06.2011, 22:29 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo,
Fehler gefunden... Reset vom 8255 ist nicht low activ... man gut das noch ein Inverter übrig war... nun siehts ganz gut aus. Allerdings wenn man die SD formatiert und wieder liest kommt nicht das richtige raus???!!
na ja schaun wir mal.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042
14.06.2011, 09:38 Uhr
Frank

Avatar von Frank


Zitat:
hschuetz postete...Allerdings wenn man die SD formatiert...

SD??

Stell doch mal Deine Schaltung hier rein.

Gruß, Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043
14.06.2011, 10:59 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
natürlich nicht SD...sondern CF Card...
hier mal meine Skizze:
http://schuetz.thtec.org/NKC/hardware/mcide/MCIDE.pdf
und ich bastel noch.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044
14.06.2011, 19:05 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Hallo Hans-Werner,
ich bin Deine Schaltung ab dem 8255 durchgegangen und habe keinen Fehler entdecken können. Vor dem 8255 fehlen mir die Signalbezeichnungen.
Wie groß ist Deine CF-Karte und hast Du es mit einer IDE-Festplatte mal probiert?

Gruß, Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
045
14.06.2011, 23:20 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
ich habe 32Mb CF-Karten.. Festplatten starten gar nicht erst!!?? wenn ich die Platte mit Strom versorge und hochlaufen lasse und stecke sie dann an gehts..
Was für Bezeichnungen fehlen dir??? Der 74245er hängt am Datenbus und der 74688 macht die Adressauswahl der Adressen A2 bis A7...
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
046
15.06.2011, 09:47 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Hallo Hans-Werner,
das Interface und die Software funktionieren nur im PIO-Mode.
Neuere und grössere CF-Cards und IDE-Festplatten unterstützen den DMA-Mode.
Die Festplatte läuft bei mir erst an, wenn sie durch das Testprogramm MYIDE.COM oder durch das CP/M-BIOS initialisiert wurde.
Zu Diagnose-Zwecken habe ich mir noch LED für Read, Write und Reset an die Schaltung über separate Treiber an die Schaltung rangehängt.
Zeigt Dir MYIDE.COM die Drive-Informationen (Hersteller, Tracks, Heads etc.) bei der CF-Card an?

Gruß, Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
047
15.06.2011, 11:00 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
das mit dem anlaufen muss ich mal testen...und ja ich bekomme die Daten von meiner CF angezeigt.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
048
17.06.2011, 19:32 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo Frank,
hier mal die Ausgabe..
B>myide

IDE Disk Drive Test Program 3/15/2011 (V2.6) (Using CPM3 BIOS Routines)
CPM Track,Sectors --> LBA mode
Model: TOSHIBA MK2104MAV
S/N: 88D49487
Rev: E4.0
Cylinders: 1068, Heads: 0010, Sectors: 003F


MAIN MENU
(L) Set LBA value (R) Read Sector to Buffer (W) Write Buffer to Sector
(D) Display OFF (S) Sequental Sec Read (F) Format Disk
(V) Read N Sectors (X) Write N Sectors (B) Backup disk
(G) Restore Backup (I) Next Sector (J) Previous Sector
(U) Power Up (N) Power Down (C) Boot CPM
(ESC) Quit
Current settings:- CPM TRK = 0000 CPM SEC = 0000 (LBA = 00000001)

Please enter command >d


MAIN MENU
(L) Set LBA value (R) Read Sector to Buffer (W) Write Buffer to Sector
(D) Display ON (S) Sequental Sec Read (F) Format Disk
(V) Read N Sectors (X) Write N Sectors (B) Backup disk
(G) Restore Backup (I) Next Sector (J) Previous Sector
(U) Power Up (N) Power Down (C) Boot CPM
(ESC) Quit

Current settings:- CPM TRK = 0000 CPM SEC = 0000 (LBA = 00000001)

Please enter command >f
Fill sectors with 0H (e.g for CPM directory sectors).
Warning: this will change data on the drive, are you sure? (Y/N)...y
CPM TRK = 00FE CPM SEC = 003C (LBA = 0000FE3D)
Disk Format Complete.


MAIN MENU
(L) Set LBA value (R) Read Sector to Buffer (W) Write Buffer to Sector
(D) Display ON (S) Sequental Sec Read (F) Format Disk
(V) Read N Sectors (X) Write N Sectors (B) Backup disk
(G) Restore Backup (I) Next Sector (J) Previous Sector
(U) Power Up (N) Power Down (C) Boot CPM
(ESC) Quit

Current settings:- CPM TRK = 00FF CPM SEC = 0000 (LBA = 0000FF01)

Please enter command >



MAIN MENU
(L) Set LBA value (R) Read Sector to Buffer (W) Write Buffer to Sector
(D) Display OFF (S) Sequental Sec Read (F) Format Disk
(V) Read N Sectors (X) Write N Sectors (B) Backup disk
(G) Restore Backup (I) Next Sector (J) Previous Sector
(U) Power Up (N) Power Down (C) Boot CPM
(ESC) Quit
Current settings:- CPM TRK = 0000 CPM SEC = 0000 (LBA = 00000001)

Please enter command >s

CPM TRK = 0000 CPM SEC = 0000 (LBA = 00000001)

0000 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0010 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0020 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0030 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0040 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0050 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0060 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0070 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0080 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0090 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
00A0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
00B0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
00C0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
00D0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
00E0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
00F0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0100 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0110 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0120 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0130 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0140 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0150 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0160 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0170 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0180 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
0190 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
01A0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
01B0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
01C0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
01D0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
01E0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee
01F0 E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5E5 eeeeeeeeeeeeeeee



CPM TRK = 0000 CPM SEC = 0001 (LBA = 00000002)

0000 5256BE0321E82A015EBFF821668B2D83 RV>.!h*.^?x!f.-.
0010 7D04000F84CA00807CFF00743E668B1D .....J.....t>f..
0020 6631C0B07F3945047F038B4504294504 f1@0.9E....E.)E.
0030 660105C704100089440266895C08C744 f..G....D.f.\.GD
0040 060070506631C08944046689440CB442 ..pPf1@.D.f.D.4B
0050 CD130F829F00BB0070EB56668B056631 M.....;.pkVf..f1
0060 D266F73488540A6631D266F774048854 Rfw4.T.f1Rfwt..T
0070 0B89440C3B44087D748B042A440A3945 ..D.;D..t..*D.9E
0080 047F038B45042945046601058A540DC0 ....E.)E.f...T.@
0090 E2068A4C0AFEC108D18A6C0C5A528A74 b..L..A.Q.l.ZR.t
00A0 0B50BB00708EC331DBB402CD1372468C .P;.p.C1[4.M.rF.
00B0 C38E450658C1E005014506601EC1E004 C.E.XA`..E.`.A`.
00C0 89C131FF31F68EDBFCF3A41FBE1421E8 .A1.1v.[.s$.>.!h
00D0 600061837D04000F853CFF83EF08E92E `.a......<..o.i.
00E0 FFBE1621E84B005AEA00220000BE1921 .>.!hK.Zj."..>.!
00F0 E83F00EB06BE1E21E83700BE2321E831 h?.k.>.!h7.>#!h1
0100 00EBFE4C6F6164696E67207374616765 .k.Loading stage
0110 312E35002E000D0A0047656F6D005265 1.5......Geom.Re
0120 616400204572726F7200BB0100B40ECD ad. Error.;..4.M
0130 10468A043C0075F2C300000000000000 .F..<.urC.......
0140 00000000000000000000000000000000 ................
0150 00000000000000000000000000000000 ................
0160 00000000000000000000000000000000 ................
0170 00000000000000000000000000000000 ................
0180 00000000000000000000000000000000 ................
0190 00000000000000000000000000000000 ................
01A0 00000000000000000000000000000000 ................
01B0 00000000000000000000000000000000 ................
01C0 00000000000000000000000000000000 ................
01D0 00000000000000000000000000000000 ................
01E0 00000000000000000000000000000000 ................
01F0 0000000000000000020000000F002002 .............. .
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
049
17.06.2011, 20:11 Uhr
Frank

Avatar von Frank

Hallo Hans-Werner,
dann läuft die Festplatte ja scheinbar doch an.
Deine Toshiba-Festplatte ist jetzt nun nicht gerade eine alte PIO-Festplatte.
Aber scheinbar wird ja der erste Sektor mit "E5" gefüllt. Oder war der schon vorher so?
Hast Du nicht für den Anfang irgendeine "olle" CF-Karte mit 128MB oder eine alte IDE-Festplatte im Bereich von 0-500MB. Bei mir lief eine Conner CFS425A und eine ca.500MB Fujitsu Platte. Eine 40GB IBM-Platte ließ sich nicht ansprechen.

Gruß, Frank

Dieser Post wurde am 17.06.2011 um 20:18 Uhr von Frank editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ]     [ CP/M 2.2 ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek