CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » CP/M-Software » Kermit über Terminal » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
19.10.2013, 22:20 Uhr
atzensepp



Hallo,

ich möchte gerne Kermit zur Übertragung von Dateien von einem CP/M 3-Rechner auf einen PC verwenden, wie es unter http://www.z80.eu/kermit.html beschrieben ist (Verwende CPVCP3.HEX)

Auf dem PC hich abe ich als Client "Kermit for Windows" und "TeraTerm", was auch kermit-Protokoll kann, versucht.

DEVICE-Settings auf dem CP/M:
CON(IN/OUT) = V24-A

Ich bekomme keine Übertragung hin, sonern
"ERROR: Remote Kermit not Responding"
Ich habe dann auch noch:
AUX(IN/OUT) = V24-A gesetzt, mit dem gleichen Ergebnis

Hat jemand eine Idee, was los sein könnte oder brauche ich eine separate V24-Leitung?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
20.10.2013, 11:44 Uhr
proof80



Hallo Florian,

hast Du die serielle Verbindung mal auf beiden Seiten mit einem Terminalprogramm getestet? Wenn nicht alle Parameter zueinander passen, kommt es zu keiner Verständigung. Danach ist dann Kermit dran.

Verwendest Du in Deinem Null-Modem-Kabel eine Verdrahtung mit oder ohne Handshake-Leitungen? (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/RS-232 und http://de.wikipedia.org/wiki/Nullmodem-Kabel)

HW-Handshake muss von beiden Seiten unterstützt werden. Um mitzubekommen, was sich auf den Leitungen tut, bietet sich ein Tester wie auf http://www.marjorie.de/detewe/start.htm beschrieben an. Ich habe mir einen mit Vollbestückung für alle Signale gebastelt - gibt's aber auch zu kaufen. Lustig sind die mit zweifarbigen LEDs.

Falls Du ohne Hardware-Handshake arbeitest, solltest Du das x-on/x-off-Protokoll verwenden, damit keine bytes im Nirwana verschwinden.

Hast Du an Deinem PC eine serielle Schnittstelle in Original oder per Adapter über USB. Bei letzteren gibt es einige Unterschiede in der Belegung, was kniffelig werden kann. Eine PCI-Karte mit RS232 (Com1, ...) macht da schon Sinn.

Viel Erfolg und
Gruß, Wolfram

Dieser Post wurde am 20.10.2013 um 11:44 Uhr von proof80 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
20.10.2013, 13:04 Uhr
Hein_Ko

Avatar von Hein_Ko

Hallo Florian

Ergänzend wäre zu prüfen, ob auf beiden Seiten die Baudrate gleich ist und ob Dein Kermit die Schnittstelle hardwareseitig (von der Adresslage und Registerbelegung her betrachtet) richtig unterstützt. Ich habe zur Zeit ein ähnliches Problem zu lösen.

Interessanter Link: http://www.columbia.edu/kermit/archive.html

Grüße & viel Erfolg !
Heinrich
--
Es gibt keine Probleme - nur Lösungen !

Dieser Post wurde am 20.10.2013 um 13:33 Uhr von Hein_Ko editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
20.10.2013, 19:45 Uhr
atzensepp



Hallo Wolfram und Heinrich,

danke für Eure Hinweise und Links.

ich verwende ein Null-Modem-Kabel mit RTS/CTS, (DSR/RI verwende ich nicht)
Am PC ist eine serielle Schnittstelle dran.

Die Kommunikation über V24 funktioniert. (9600,8,N,1) Ich habe an dieser Schnittstelle das Terminal angeschlossen und kann CP/M darüber bedienen und sogar Files per PIP übertragen. Ich habe den Eindruck, dass das Kermit, das ich nutze möglicherweise auf einer anderen Schnittstelle horcht. Deshalb habe ich mit DEVICE AUX: auf die gleiche Schnittstelle wie das Terminal gelegt. Hat aber nix gebracht. Evtl. ist das das Problem und ich müsste über eine 2-te Schnittstelle die Übertragung machen. Dazu bräuchte ich dann allerdings einen 2-ten Laptop oder so einen USB-RS232-Adapter. Müsste noch eine FTDI232-Platine rumliegen haben.

Aber es war mir so, als ob Kermit und Terminal über die gleiche Schnittstelle gehen sollten.

Grüße
Florian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
20.10.2013, 20:13 Uhr
atzensepp



Jetzt funktioniert es! Offenbar ist meine Kermit-Version so, dass sie Befehle von CON: (Terminal) entgegennimmt und die Übertragung am AUX:-Kanal macht.
Auf dem PC braucht man dann 2 Schnittstellen und 2 Terminal-Windows.

Danke nochmal und Grüße
Florian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
24.05.2016, 20:27 Uhr
Werner_8085



Hallo Jungs,

ich häng mich mal hier einfach rein...

Mein Moppel ist nun Fit für die Große CP/M Welt, Ed, DDT, ASM, etc funktionieren nun recht ordentlich. Was noch fehlt ist das DFÜ-Programm wie z.B. Kermit.

Wenn ich die Quellen richtig interpretiere muss ich mir aus den vielen ASM-Schnipsel das Teil selber bauen - Sehe ich das so richtig ???

Die fertigen Versionen sind entweder für CP/M3 oder angepasste Versionen für diverse Systeme.

Ich benötige die einfache Variante (Kermit-80), die über das IO-Byte den Reader/Puncher ansteuert, denn dort hängt die schnelle V24 (115kb)der CF-Karte.

Es muss aber nicht unbedingt Kermit sein, ein Y-Modem (damit der Dateiname übertragen wird) würde mir auch reichen...

habt Ihr eine Idee dazu?

LG Werner
http://werners-seiten.de/

Dieser Post wurde am 24.05.2016 um 20:27 Uhr von Werner_8085 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ CP/M-Software ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek