CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » Computer » Kaypro Ii bootet nicht » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
30.07.2014, 14:26 Uhr
Dekay



Hallo Leute,

ich habe einen Kaypro II bekommen und noch keine Erfahrung damit. Wenn ich
ihn anschalte bekomme ich die Einschaltmeldung, dass ich die Bootdisk in
Drive A einlegen soll. Die liegt drin, aber er bootet nicht.
Jetzt muss ich mich noch ein wenig korrigieren, denn einmal hat das Gerät
gebootet. Ich hatte es schon über eine Stunde an und als ich mit dem
telefoniere von dem ich das Gerät habe und frage was ich da machen muss,
sagt er nichts. Einfach nur die Diskette einlegen. Ich nehm sie raus und steck
sie wieder rein und tatsächlich greift das Laufwerk zu (rote Zugriffslampe) und
er bootet. Okay, sag ich am Telefon und lege auf. Dann konnte ich mit der
Systemdisk ein wenig spielen. Nur leider war das das einzige mal. Seither hat
das nicht mehr geklappt. Was könnte ich da tun?

Gruß

Dekay
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
30.07.2014, 23:49 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Den S/L-Kopf auf der Floppy Reinigen, am besten mit 80% Alkohol.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
31.07.2014, 00:01 Uhr
Dekay



Okay. Ich habs versucht. Ich komm grad nicht ran. Ich bekomme die Floppy nicht raus. An dem Käfig sitzen Imbus Schrauben und ich finde nicht den passenden. 2,5 ist zu klein und 3 ist zu groß. Keine Ahnung was das für ein seltsames Maß ist.
Ich hab noch eine verpackte Verbatim Reinigungs Disk im 5,25" Format. Ob ich die mal probiere oder das lieber lasse?

Dieser Post wurde am 31.07.2014 um 00:21 Uhr von Dekay editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
31.07.2014, 18:36 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Das kann auch Zoll Maß sein oder Torx. Die Reinigungsdisketten wurden dafür gemacht, auch wenn der Erfolg eher Mittelmäßig ist. Evl. kannst du es auch mit Q-Tips Versuchen. Es kann auch sein, daß die Spurführungsstange geölt werden müssen.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
31.07.2014, 19:55 Uhr
Dekay



Danke für Deine Tipps. Das mit der Diskette hat wirklich nichts gebracht. Auch das schreiben einer neuen Bootdiskette. Ich werde heute Abend den Kaypro noch mal über 2 Stunden laufen lassen und versuchen ihn wieder zu Booten zu bringen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
31.07.2014, 20:46 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Was auch gerne das Zeitliche Segnet sind die Elkos. Häufig wenn sie schwach werden, Verursachen sie Störungen die genau so sein können.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
01.08.2014, 00:21 Uhr
Dekay



Seufz, ja das könnte sowas sein. Vielleicht auch was thermisches. Tatsache ist, dass nach einer Stunde plötzlich die rote Led am Laufwerk A angeht und wenn ich dann die Disk rausnehme und wieder einsetzte bootet er brav.
Dieser Post wurde am 01.08.2014 um 00:22 Uhr von Dekay editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
01.08.2014, 15:49 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Elko, das wäre dann noch eine gute Nachricht, denn der läßt sich gut für kleines Geld Wechseln. Aus deinem letzten Beitrag schließe ich, daß das für dich ein Problem wäre, dann komm doch zu einem Usertrefen in deiner Nähe, da findet sich Jemand der dir das macht zum Unkostenbetrag. Wenn du hier nichts Findest dann schau mal im www.Forum64.de da findest du sicher etwas.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
03.08.2014, 00:56 Uhr
Dekay



Ja, an den Boards habe ich nicht so die Erfahrung. Stecker löten krieg ich mit meinem Ersa 30 noch hin, aber nicht auf den Motherboards. Außerdem habe ich einiges an Respekt vor der Hochspannung im Kaypro. Leider sind die meisten Treffen min. 400 km weg. Am ehesten kann ich noch zu einem Freund gehen der Fernsehtechniker ist. Nur muss ich dem genau sagen was er tun soll, denn von Rechnern hat er keine Ahnung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
03.08.2014, 10:11 Uhr
Alfred

Avatar von Alfred

Hallo Dekay,

am besten gehst du systematisch vor, also Rechner vom Netz nehmen (Schaltnetzteil).
Alle Steckverbinder einmal abziehen und wieder aufstecken.
Evtl. vorhandene Oxydation kannst du mit einem Radiergummi abrubbeln.
Auf keinen Fall Schmirgel, WD40 o.ä. verwenden.

Dann die großen gesockelten ICs (CPU, PIO, Floppycontroller etc. vorsichtig mit einem passenden Schraubendreher heraushebeln
(die Billigfassungen haben meistens Kontaktprobleme) und wieder einsetzen.
Vorsicht, das sind empfindliche Bauteile, ESD! Dann nochmals testen.

Wenn das Problem immer noch da ist (liegt vermutlich im Bereich Floppycontroller bzw. Laufwerk).
Besorge dir eine Dose Kältespray und einen Fön, mit Glück findest du das Bauteil
(kalte Lötstelle, Elko, etc.) gleich, oder du suchst dir den Wolf.
Hier ist Geduld und/oder Erfahrung angesagt.

Viel Glück
Alfred
--
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!

Dieser Post wurde am 03.08.2014 um 10:12 Uhr von Alfred editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
05.08.2014, 11:02 Uhr
Dekay



Danke Gikauf und Alfred,

bisher noch nichts gefunden, aber ich gehe die Tipps alle durch...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
05.08.2014, 16:47 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Es kann auch sein, daß deine Bootdisk Magnetisierung Verloren hat, dann solltest du eine neue machen.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
05.08.2014, 17:08 Uhr
Dekay



Nein, es geht ja nach einer Stunde mit dieser einen Bootdiskette.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
05.08.2014, 22:06 Uhr
m.haardt



Ich würde mal die Versorgungsspannungen nachmessen. Es kann sein, dass die erst stimmen, wenn das Gerät warm ist. In dem Fall sind oft Elkos schuld.

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
06.08.2014, 21:35 Uhr
Alfred

Avatar von Alfred


Zitat:
m.haardt postete
Ich würde mal die Versorgungsspannungen nachmessen. Es kann sein, dass die erst stimmen, wenn das Gerät warm ist. In dem Fall sind oft Elkos schuld.

Michael

Stimmt, das ist das wichtigste!

Aber aufpassen, es ist ein offenes Schaltnetzteil mit lebensgefährlichen Spannungen.
Am besten immer eine Hand in der Hosentasche behalten!

VG
Alfred
--
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
06.08.2014, 22:12 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Ich kenn dein Gerät nicht, aber hast du ein Ersatznetzteil, mit dem du den Rechner Testen kannst?
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
06.08.2014, 23:46 Uhr
Dekay



Nein, nein. Das Ding ist wirklich selten. Hier ein Bild:

http://www.1000bit.it/lista/k/kaypro/kaypro2/inleft.jpg

und hier noch eine Website, wo man Teile sieht:
http://www.classic-computers.org.nz/blog/2010-01-15-fixing-blown-caps-on-kaypro.htm

Allerdings habe ich eine Version, wo die Laufwerke horizontal übereinander liegen.

http://www.1000bit.it/lista/k/kaypro/kaypro2/frontl.jpg

Ich muss erst mal suchen ob ich Unterlagen über die besten Messpunkte finde.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
07.08.2014, 17:38 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Hübsches Teil, damit könntest du jetzt am Sa. auf der Homecon Protzen und es sogar Kostenlos Reparieren lassen.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
07.08.2014, 22:11 Uhr
Dekay



Ich wäre ja auch gerne gekommen. Alex hat mich extra eingeladen. Wenn das nur nicht so s... weit wäre.
Dieser Post wurde am 07.08.2014 um 22:55 Uhr von Dekay editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
08.08.2014, 14:22 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

User Treffen sind in ganz Deutschland Verteilt, da wird sicher auch einer für dich dabei sein, evl. kannst du auch mit Jemanden Mitfahren. Wenn du mir sagst von wo du kommst, dann kann ich mal schauen ob ich was Finde, gerne auch als PM.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020
17.08.2014, 02:24 Uhr
Peter Dassow

Avatar von Peter Dassow


Zitat:
Dekay postete
Nein, nein. Das Ding ist wirklich selten. Hier ein Bild:

http://www.1000bit.it/lista/k/kaypro/kaypro2/inleft.jpg

und hier noch eine Website, wo man Teile sieht:
http://www.classic-computers.org.nz/blog/2010-01-15-fixing-blown-caps-on-kaypro.htm

Allerdings habe ich eine Version, wo die Laufwerke horizontal übereinander liegen.

http://www.1000bit.it/lista/k/kaypro/kaypro2/frontl.jpg

Ich muss erst mal suchen ob ich Unterlagen über die besten Messpunkte finde.

Also sooo selten sind die Kaypro's eigentlich nicht, habe auch 2 davon.
Wenn Du nur eine einzige Bootdiskette hast, solltest Du Dir noch eine weitere Bootdiskette besorgen. Du kannst die Diskette auch testweise mit 22Disk oder einem anderen Programm wie Uniform oder PC-Alien auf einem (älteren) PC lesen - mit lesen meine ich den Disketteninhalt anzeigen lassen.
Wenn das geht, kannst Du die Diskette als Fehlerquelle ausschliessen, ansonsten eigentlich nicht wirklich.
Du kannst mit einem Multimeter auch die Versorgungsspannungen vom Kaypro mal messen, z.B. am Stromversorgungsstecker der Floppy (+5V und +12V liegen ja da normalerweise an). Wenn der Bildschirm immer zumindest die Bootmeldung anzeigt, scheint ja schon mal einiges *nicht* kaputt zu sein.
Ich würde wie gesagt eine weitere Diskette mal ausprobieren...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021
17.08.2014, 13:38 Uhr
Dekay



Danke, für den Hinweis!
Mit selten, meine ich so selten, dass man nicht einfach so irgendwo ein Netzteil bestellen kann.
Eine weitere Bootdisk hatte ich mit dem genialen IMG Tool von Dave Dunfield schon erstellt.

http://www.classiccmp.org/dunfield/img/index.htm

Aber, wie oben schon erwähnt, bootet der Rechener auch mit der Original Disk. Nach einer Stunde!

Grüße

Dieser Post wurde am 17.08.2014 um 13:39 Uhr von Dekay editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022
26.08.2014, 11:59 Uhr
Peter Dassow

Avatar von Peter Dassow


Zitat:
Dekay postete
Danke, für den Hinweis!
Mit selten, meine ich so selten, dass man nicht einfach so irgendwo ein Netzteil bestellen kann.
Eine weitere Bootdisk hatte ich mit dem genialen IMG Tool von Dave Dunfield schon erstellt.

http://www.classiccmp.org/dunfield/img/index.htm

Aber, wie oben schon erwähnt, bootet der Rechener auch mit der Original Disk. Nach einer Stunde!

Grüße

Wenn Du die zweite Diskette genauso wie die erste Diskette erstellt hast, also gleiches Image, gleiches Diskettenlaufwerk, gleicher PC dazu, dann kann eigentlich auch das Ergebnis nur gleich aussehen (auch wenn das Medium selbst zwangsweise eine andere Floppy Disk ist).
Ich meinte eigentlich, dass Du das Erstellen der Bootdiskette auf einem anderen Rechner nochmal probierst, oder von jemand anders erstellen lässt.

Gruss Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023
06.09.2014, 02:59 Uhr
timetube

Avatar von timetube

Hier noch ein kleiner Tipp,

beim Ein- wie Ausschalten, sollte niemals eine Diskette im verriegeltem Laufwerk stecken.

Die Netzteile und überhaupt Elektronik war oft nicht so wirklich für Ein/Ausschatspizen ausgelegt, sodass es nicht selten passierte das der FD Motor ein kleines Bäuerchen macht und dabei auch der Schreib-/Lesekopf (über Brummen eg.) die Spur die gerade dran war ein Stück weit um magnetisierten.

Da das sehr oft die Bootspur war, booteten diese Systeme dann nicht mehr. Konnte man in den 80gern gutes Geld mit machen im Service ))

tt.
--
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." Ein Stein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024
24.10.2014, 21:48 Uhr
Dekay



So, jetzt wollte ich noch mal berichten, dass der Kaypro II wieder voll in Schuss ist. Es hat etwas gedauert, bis ich den von meinem Freund reparieren lassen konnte. Es war am Ende tatsächlich das Netzteil. Insgesamt wurden 8 Kondensatoren getauscht. Die hatte zwar immer noch die richtige Kapazität, aber nicht stabil. Es gab beim Messen immer kurze Einbrüche. Nachdem alle getauscht wurden bootet der Rechner wieder sofort, wie eine Eins. Man steht schon im Prompt bevor noch der Monitor stabil ist.
Dieser Post wurde am 24.10.2014 um 21:50 Uhr von Dekay editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Computer ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek