CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » CP/M 2.2 » Term am Nkc mit Ser-baugruppe » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
29.04.2015, 17:57 Uhr
dl1ekm



Hallo,

(ja - ich habe diese Frage auch im NKC-Forum von Hans-Werner gestellt....)

bei meinem NKC war/ist eine Zusatzkarte aus der mc eingebaut (Terminal). Diese ist mit RX/TX der SER-Baugruppe vom Elektronik-Laden Detmold verbunden.
Unter CPM kann man nun eingeben:
TERM.COM
Damit wird die Ausgabe auf die SER (9600BD) umgeleitet. Der Terminal-Platine der MC macht daraus dann wieder ein BAS-Signal. Das ist deutlich flotter als mit der GDP64.
Die Tastatur bleibt aber an der KEY.

Nun habe ich im Zuge des Neuaufbaus statt des mc-Terminals mal einen Windows-Rechner mit serieller Schnittstelle angeschlossen - und auch das klappt.

ABER: Ich bekomme es nicht hin, über das Windows-Terminal auch Befehle zu senden (Tastur). Geht nur über die KEY-Tastatur. Ich habe schon alle möglichen Kombinationen in der Software (Putty, TeraTerm) hinsichtlich Flusskontrolle probiert und auch die Steuerleitungen (RTS etc.) in allen Kombinationen probiert. Nix.

Stellt TERM.COM eigentlich eine vollständige Konsole mit Senden/Empfangen bereit oder kann es sein, dass ich da auf der Diskette eine Version habe, welche als Tastatur weiterhin die von der KEY nimmt?

Ansonsten irgendwelche Tipps? Auf der SER-Baugruppe sind im Layout eh nur folgende Leitungen verfügbar:
- 2 TX
- 3 RX
- 4 RTS
- 6 DSR
- 7 GND

2,3,7 habe ich 1:1 durchgeschleift - das klappt zumindest für die Ausgabe. Beim Rest hatte ich wie gesagt alles ausprobiert....

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
30.04.2015, 07:41 Uhr
dl1ekm



Das Umlenken über STAT CON:= TTY: hat auch nichts gebracht.

Beim Studium des RDK Buches bin ich drauf gestoßen, dass die Jumper auf der KEY-Baugruppe im Monitor/Grundprogramm festlegen, ob und wie statt KEY/GDP die SER-Baugruppe zur Ausgabe verwendet wird.
Laut Doku KEY-Baugruppe sind diese Jumper aber nur für SPS und FLOMON 4. Ich habe aber nur FLOMON 1.5. Könnte man mit einem 4er EPROM die Ein-/Ausgabe damit auf SER umleiten? Habe dazu noch nichts gefunden...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
30.04.2015, 08:19 Uhr
dl1ekm



Ich habe gerade im mc Sonderheft 2, Seite 91 gelesen, dass das IOBYTE (zumindest in FLOMON 1.5) nicht implementiert ist.
Das würde nach meinem Verständnis erklären, warum das STAT-Kommando keine Wirkung zeigt.

Würde aber glaube ich auch bedeuten, das KERMIT in der Generic-Variante (nutzt IOByte) auch nicht laufen würde, oder?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
01.05.2015, 20:26 Uhr
Alfred

Avatar von Alfred

Hallo Marcel,

wenn der Empfang funktioniert, sollte Senden eigentlich auch funktionieren.
Das kann nur eine Kleinigkeit sein, Jumper etc. da musst du dich einlesen.

Viel Erfolg
Alfred
--
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
14.05.2015, 15:34 Uhr
Hein_Ko

Avatar von Hein_Ko

Hallo Marcel

Dazu habe ich 3 Fragen/Anregungen:
- Welcher UART wird auf der Karte verwendet ?
- Hast Du die TxD-Baudrate mit einem anderen Programm testen können ?
- Sind die Register (z.B. zur Initialisierung) kompatibel ?

73´ und Grüße,
Heinrich
--
Es gibt keine Probleme - nur Lösungen !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
14.05.2015, 16:25 Uhr
dl1ekm




Zitat:
Hein_Ko postete
Hallo Marcel

Dazu habe ich 3 Fragen/Anregungen:
- Welcher UART wird auf der Karte verwendet ?
Der 6551

- Hast Du die TxD-Baudrate mit einem anderen Programm testen können ?
Wie gesagt, TX von der SER-Baugruppe geht mit 9600 (sowohl zu einem PC als auch der Terminal-Karte). Ein "echtes" Modemprogramm habe ich leider derzeit nicht auf den Disketten - das müsste ich mir erst "besorgen" und auf die Diskette bringen. Welches würdest du empfehlen? Ich wollte mich hier auch mal mit KERMIT beschäftigen, aber ich befürchte aufgrund der Kommentierungen im Grundprogramm, dass die IOBYTE-Funktion nicht/richtig implementiert ist und daher ggf. generisch gar nicht darauf zugegriffen werden kann. Hier lauern noch viele unbekannte.

- Sind die Register (z.B. zur Initialisierung) kompatibel ?
Ähmmm....???

73´ und Grüße,
Heinrich

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
15.05.2015, 17:43 Uhr
Hein_Ko

Avatar von Hein_Ko

Hallo Marcel

Soweit ich weiss, ist der 6551 nicht mit der Z80 SIO kompatibel. Beispielsweise muss die Baudrate für TxD beim 6551 extra initialisiert werden (musste mal hier im Forum nachschauen, das Thema wurde schon mal behandelt). Da die Z80 SIO Adresslage und Register auch nicht so richtig zum üblichen 8250 UART passen, habe ich mir eine eigene SIO-Karte gebaut, die wie ein Kaypro 10 arbeitet. Hiermit lässt sich Kermit (gePatcht) sogar bis zu 115.2 kBd betreiben.

Kennst Du denn die Adresslage des 6551, oder hat Du einen Schaltplan?

73´und Grüße, Heinrich
--
Es gibt keine Probleme - nur Lösungen !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
15.05.2015, 19:10 Uhr
dl1ekm



Nun, der NDR NKC ist kein normaler Z80/CPM Rechner. Hier ist vieles von der Firmware (Grundprogramm, Flomon) abhängig...

Die Unterlagen findest zu hier http://schuetz.thtec.org/index.html

In der Loop 3 habe ich ein paar interessante Hinweise gefunden und mit Flomon 4 soll es noch besser gehen...
http://www.ndr-nkc.de/download/loop/1984_NKC_Loop_03.pdf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
31.05.2015, 18:58 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo,
hier die Lösung
hier mal das Flomon 4 für den Betrieb über die SER und CPM
http://schuetz.thtec.org/down/flomon4.zip
Quellen sind auch dabei, wo beschrieben ist wie's geht.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
31.05.2015, 20:07 Uhr
dl1ekm



Der Link geht nicht...?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
31.05.2015, 23:35 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

nu aber......immer diese Windows- Unix Verwirrung...
Gruß
Hans- Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ CP/M 2.2 ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek