CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » CPUs, Bauteile und Peripherie » Festplatte an CP/M Rechner » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
15.01.2016, 12:49 Uhr
sucram

Avatar von sucram

Hallo zusammen,

gerne würde ich an meiner CP/M-Maschine (Schneider Joyce) eine Festplatte anschließen und nutzen. Bei meiner Suche im Netz bin ich u.a. auf ein entsprechendes Interface (GIDE) gestoßen, welches direkt auf den Sockel des Z80 gesetzt wird und den Anschluss von IDE-Geräten ermöglicht. Natürlich muss das Gerät auch noch angesprochen werden, dafür gibt es auch entsprechende Software. Das Interface gibt es allerdings nur als Bausatz und muss selbst zusammengelötet werden, was für mich leider ein Problem darstellt.

Es gibt auch IDE-Festplatten die an die parallele Schnittstelle angeschlossen werden, wie z.B. diese hier:
http://www.ebay.de/itm/Externe-IDE-Festplatte-Parallel-Disk-DOS-WIn-95-Vintage-/191774757672?hash=item2ca6aa9328:g:jy8AAOSwT~9Wiqoy
Hat jemand Erfahrung damit, ob man solch eine Festplatte mit CP/M ansprechen kann?

Gibt es evtl. noch andere Lösungen?


Viele Grüße,
Marcus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
15.01.2016, 19:43 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Da ist eine 3,5'' Treiberdiskette dabei, was bedeutet daß du die Festplatte erst nutzen kannst, wenn der Rechner bereits Hochgefahren ist und den Treiber dabei geladen hat. Als Datenspeicher sicher Intresannt, Booten geht damit sicher nicht.
Was aber möglich wäre, eine Disk zu erstellen, die nur die Wichtigsten Daten Startet incl. den Treiber und dann von der Platte Fertg Bootet.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
15.01.2016, 21:07 Uhr
hschuetz

Avatar von hschuetz

Hallo,
ob man da die Daten herausbekommt??? Solche Platten gab es zu Hauf, funktionierten mal gut und mal nicht so gut. Es gab sogar Adapter von parallel auf SCSI.... aber es bleibt das Softwareproblem, war alles für DOS oder Windows und die Treiber verbrauchten viel Speicher....
lern löten.... die Softwareprobleme sind dann immer noch immens.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
16.01.2016, 10:37 Uhr
sucram

Avatar von sucram

Für meine Zwecke wäre es nicht erforderlich direkt von der Festplatte zu booten. Was fehlt ist natürlich ein entsprechender "Treiber" für CP/M.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ CPUs, Bauteile und Peripherie ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek