CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » CP/M 3.0 » Konflikt Deutsche Tastatur - Druckerbild » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
15.03.2016, 16:56 Uhr
G-Rex



Liebe Freunde!

Könnte mir mal jemand einen Tipp geben? Ich hab leider nicht die Zeit, selbst drauf zu kommen. Ich habe einen Seikosha SP-1000VC Drucker seriell an den Commodore 128D angeschlossen. Er hängst sozusagen in Serie am dritten externen Diskettenlaufwerk.Wenn ich Wordstar in CP/M 3.0 starte und nach ausführen der Datei SETUP.COM (für German Keyboard) Texte schreibe, so druckt mir der Bildschirm zwar schön die deutschen Umlaute Ää Öö Üü und ß hin. Der Drucker allerdings printed zwar alles wunderbar, nur statt den Umlauten sieht man nur:
[ ?-^. ...also irgendwelche ASCII-Zeichen.
Kann mir jemand von euch helfen? Liegt es am Drucker oder an der Wordstar Installation? dBaseII macht übrigends das gleiche Problem. Umlaute am Bildschirm ja - am Drucker NEIN.

LG aus Österreich,
G-Rex

Dieser Post wurde am 15.03.2016 um 17:00 Uhr von G-Rex editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
15.03.2016, 19:05 Uhr
m.haardt



Du musst auch den Drucker auf deutsches ASCII konfigurieren, wie auch immer. Manche hatten DIP-Switches, andere ein Menü.

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
15.03.2016, 21:47 Uhr
mtx500



Das Stichwort lautet ISO 646 (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/ISO_646). Fast wie ASCII, aber einige Zeichen sind umschaltbar.
In der Regel konnte man die Umschaltung auch durch Senden einer Escape-Sequenz an den Drucker vornehmen. Das müsste im Handbuch des Druckers stehen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
15.03.2016, 22:29 Uhr
G-Rex



Hey! Danke euch für die raschen Antworten!
ISO 646 werd ich morgen gleich mal googlen. Was das Handbuch des Druckers angeht: Der war ein Geschenk der Requisite unseres Landestheaters hier in Niederösterreich. Und da war leider kein Handbuch dabei. Aber vielleicht finde ich ja im Netz eines (als PDF oder so). Ich hab auch noch 2 Commodore Drucker. Bei dem einen ist jedenfalls das Netzteil hin (Farbband gibts auch nicht mehr) und für den anderen krieg ich leider auch kein Farbband mehr. Für den Seikoshadrucker hab ich bei Tonerpartner noch ein Cartridge bekommen. Aber ich danke euch jedenfalls für die Tipps.

LG,
G-Rex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
17.03.2016, 14:03 Uhr
G-Rex




Zitat:
m.haardt postete
Du musst auch den Drucker auf deutsches ASCII konfigurieren, wie auch immer. Manche hatten DIP-Switches, andere ein Menü.

Michael

Hallo Michael!
Durch deinen Hinweis habe ich unter einer Abdeckung auf der Rückseite des Druckers tatsächlich 4 DIP-Switches gefunden. Da war die Freude natürlich groß. Leider, egal bei welcher Kombination, ändert sich an der Darstellung der Umlaute nichts. Ein Handbuch für den Seikosha SP-1000VC in PDF konnte ich leider nirgends finden. Danke trotzdem.

LG,
G-Rex
P.S.: Ich verwende Wordstar V2.26. Habe auch das megadicke Wordstar Handbuch. Leider ist die Menüoberfläche im Buch gänzlich anders, als sie bei mir auf dem Screen erscheint. Die INSTALL-features sind zwar ähnlich, einige im Buch dargestellte Menüpunkte fehlen aber gänzlich. Kann mir jemand eine bessere (auch deutsche) Wordstar-Version empfehlen und mir evtl. einen Link senden? Es soll auf dem Commodore 128 aber lauffähig sein.

Dieser Post wurde am 17.03.2016 um 14:08 Uhr von G-Rex editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
17.03.2016, 18:33 Uhr
m.haardt



Ist der Drucker Epson-kompatibel? Dann würde ESC R 2 reichen, um deutsches ASCII zu drucken. Vielleicht versuchst Du das mal aus BASIC heraus.

Kann es sein, dass sich das Buch auf WS3 bezieht? Mit entsprechender Terminalanpassung sollte jede WS Version auf dem C128 laufen.

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
18.03.2016, 10:02 Uhr
G-Rex



Hi Michael!

Tja, ob der Drucker Epson-lompatibel ist, das weiß ich leider nicht. Ich habe es gestern Abend noch mit WordStar 3.0 versucht (komplette Neuinstallaton der Datei WSU.COM) - nichts, selber Effekt. Von den Terminalanpassungen her ist es auch schwer. Eine Commodore 128 Anpassung gibt es leider nicht. Am besten funktioniert es mit der Terminalanpassung "Lear-Siegler ADM 3A". Von der Druckereinstellung her: ANY TELETYPE-LIKE PRINTER, NO COMMUNICATIONS PROTOCOL, Driver: CP/M LIST irgendwas (LST: ).
Hab versucht die HEX-Codes mit Hilfe des WordStar-Handbuches etwas zu frisieren. Da findet sich aber kein Eintrag, wie man die ASCIIs ändert.
Was du mit ESC R 2 meinst (also was eine Escape-Sequenz ist), weiß ich leider nicht.

LG,
G-Rex

Dieser Post wurde am 18.03.2016 um 10:03 Uhr von G-Rex editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
18.03.2016, 11:41 Uhr
G-Rex



Ah, Moment. Ich Hab im C128 Handbuch ESC-Sequenzen gefunden. Ich probiers mal... Wir dauern. Muss jetzt auf ein Begräbnis.
LG,
G-Rex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
18.03.2016, 19:36 Uhr
G-Rex



Nein. Nix. Man kommt zwar auf einige neue Features drauf, aber mit denUmlauten tut sich nix. Ich kann zwar mit ESC G1 den alternativen Zeichensatz aktivieren, dann hab ich aber nur noch die kleinen Grafiksymbole (siehe C64 Keyboard) und garkeine Buchstaben mehr. Sehr ratlos.
LG,G-Rex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
04.04.2016, 02:47 Uhr
Gikauf

Avatar von Gikauf

Die Ursache des Problems ist möglicherweise, daß der C128 zum Ausdrucken in den C128 Modus geht und sich Commodore nicht an allgemeine Standarts gehalten hat. Man müßte dann also das Kernal-Rom ändern, was dazu Führen würde, daß er nicht mehr ganz C128 Kompatibel ist. Die Alternative wäre ein 2. Kernal in dem Rom und Umschaltbar ist.
--
Alt werden ist schön, altern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
12.04.2016, 21:45 Uhr
HD64180CPM



Hallo G-Rex,

ich weisst nicht on der Seikosha SP-1000VC überhaupt Sonderzeichen drucken kann !

Die Terminalanpassung "Lear-Siegler ADM 3A" ist schon richtig für den C128 aber ob die Druckereinstellung hier: ANY TELETYPE-LIKE PRINTER, NO COMMUNICATIONS PROTOCOL, Driver: CP/M LIST

richtig ist glaube ich eher nicht !

TELETYPE können bestimmt nur ASCII-Zeichen ohne Umlaute drucken !

Gruss Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
12.04.2016, 21:53 Uhr
HD64180CPM



Hallo G-Rex,

Die Escape-Sequenz ESC R 2 muss man zum Drucker per Programm im CP/M Modus schicken.

Entweder man schreibt ein CP/M Programm im Assembler oder in einer Programmiersprache wie Pascal oder C zum Beispiel.

Gruss Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
04.05.2016, 19:19 Uhr
G-Rex



Hallo Rolf!
Danke für deine Antworten. Teletype-like... hm. Klingt eigentlich logisch, was du da sagst. Ich werde diesbezüglich mal ein paar andere Einstellungen testen. Wenn ich doch nur dieses Druckerhandbuch hätte, oder im Netz ein PDF finden würde. Naja, aber geschenktem Barsch sieht man nicht hinter die Brücke. Ich warte jetzt mal ab, bis der Commodore MPS1230-Drucker von der Reparatur zurückkommt. Ich denke das Netzteil hat was. Neue Farbbänder hab ich. Dann werd ich mal schauen wie der auf die Umlaute reagiert. D.h.: Falls der Techniker der Firma den wieder hinbekommt.

LG,
G-Rex

Dieser Post wurde am 04.05.2016 um 19:20 Uhr von G-Rex editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ CP/M 3.0 ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek