CP/M-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Unofficial CP/M Website ] [ Z80 Family Support Page ] [ Forum-Regeln ] [ Impressum/Kontakt ]

CP/M-Forum » Computer » c't180 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
13.04.2017, 11:26 Uhr
Werner_8085



Hallo zusammen,
habe in den letzten Tagen zwei Platinen vom c't180 mit dem HD64180 bekommen.
Der Speichertest mit 512kbyte scheint zu funktionieren, die Testroutinen SIO und PIO geben leider keinen Mux (CLK-SIO1/2 ist vorhanden) von sich. Zwischenzeitlich habe ich den Monitor von RDK ins EPROM gepackt, die CPU scheint vielfältig beschäftigt zu sein nur die V24 bleibt stumm. Die zweite Platine mit 64k bestückt spricht noch nichtmals das EPROM an.

Das wird wohl eine etwas größere Baustelle ;-))

Habt Ihr Erfahrung oder Literatur zu diesem Projekt ?
Die c't-Hefte 2,3,11 86 und das User Manual vom 64180 habe ich hier vorliegen.

2.Frage, versteht der HD64180 den alten 8080-Code - sonst muss ich noch meine "8085-Entwicklungsumgebung" erweitern.

LG Werner
PS: Vielen Dank an Fritz für die Hardware
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
14.04.2017, 10:56 Uhr
Chwolka



http://oldcomputers.dyndns.org/public/pub/rechner/conitec/ct180/

Der Prof-80, den ich auch gleichzeitig bekommen habe, werde ich wiederbeleben wenn die aktuellen Projekte in trockenen Tüchern sind.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
19.04.2017, 21:02 Uhr
Alfred

Avatar von Alfred


Zitat:
Werner_8085 postete
Das wird wohl eine etwas größere Baustelle ;-))

Hallo Werner,

du musst auch die I/Os initalisieren, sonst funktioniert es mit einem anderen Monitor nicht!
Kannst ja hier mal gucken: https://www.klichs.de/files/projekt-2.htm

VG
Alfred
--
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
20.04.2017, 21:45 Uhr
Werner_8085



Hallo Alfred,
genau den c't180 Monitor von Rolf-Dieter Klein habe ich direkt ins EPROM verfrachtet. Oder sind dort noch Anpassungen erforderlich ? - wenn ja, muss ich erstmal meine Entwicklungsungebung in Richtung Z80 aufbohren ...

Gibt es eine Empfehlung für einen Z80 Macroassembler/Linker unter WINDOOF ?

LG Werner
PS: meine 2.Frage vom 13.04. ist natürlich Quatsch, denn ein Z80 führt ja 8080 Code aus, sonst würde ja kein CP/M laufen - erst denken dann sprechen ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
05.05.2017, 21:24 Uhr
mtx500




Zitat:
Habt Ihr Erfahrung oder Literatur zu diesem Projekt ?

Ich hatte mal den c't 180 zusammen mit dem c't86 Floppycontroller. Habe ich aber schon vor langer Zeit mal an einen anderen Bastler abgegeben.

Damals schrieb ich dafür ein CP/M 2.2 BIOS mit seeehr großer TPA (Transient Program Area), also viel Platz für Programme. Denn das BIOS belegte nur eine 4K große Kachel am oberen Ende der 64KB, und die meisten BIOS-Routinen und -Buffer befand sich dann in separatem Speicher der durch Bankumschaltung erreicht wurde. Der Rest des Speichers war Ramdisk.

Ich musste erst mal 'ne Weile kramen ob ich da noch was habe, daher hat meine Antwort etwas gedauert.

Das BIOS + ZCPR2 + P2DOS (also ein CCP- und BDOS-Ersatz) und einige elektronische Notizen habe ich noch. Ohne den passenden Floppycontroller ist das aber vermutlich nicht so hilfreich.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
05.05.2017, 22:31 Uhr
Werner_8085



hallo mtx500,

erstmal Danke für deine Mühe und Antwort.

Da er derzeit kein Laut über die V24 von sich gibt und nur so vor sich hin werkelt, muß ich wohl erstmal ein paar Test-EPROMs basteln um den Fehler einzugrenzen, dann unter Monitorkontrolle das Laufen Lernen. Hierzu wird gerade die "Entwicklungsumgebung" Z80-fähig angepasst (TASM unter XP).

Als Floppy-Controller wollte ich den vom Moppel benutzen (WD1770), bedeutet natürlich einiges an Assembler-Code - so als Zwischenschritt - oder direkt mit der CF-Karte ausrüsten ...

Deine Idee mit dem BIOS/CCP in einer anderen Bank ist mir letzte Tage bei der Lektüre aus dem ehemaligem Moppelkclub ansatzweise untergekommen und nehme sie gerne in meiner Planung/Ausführung auf.

LG Werner
PS: Die Realisierung wird natürlich viele Monde in Anspruch nehmen, zumal es so langsam Moped-Wetter wird...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Computer ]  



gaby.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek